fbpx
Now Reading
Faltenfrei im Alter: 8 hilfreiche Anti-Aging-Tipps    

Faltenfrei im Alter: 8 hilfreiche Anti-Aging-Tipps    

Faltenfrei im Alter

Die Haut jung halten und den Alterungsprozess der Haut aufhalten – wer träumt nicht davon? Dabei setzt der ganz natürliche Alterungsprozess unserer Haut bereits ab dem 25. Lebensjahr ein.

Wer der Hautalterung vorbeugen und auch im Alter noch schöne Haut haben möchte, muss sich daher rechtzeitig um seine Haut kümmern, und zwar von innen und außen. 

Warum bilden sich im Alter Falten? 

Die Bildung von Falten hat mehrere Ursachen.

Je älter wir werden, desto mehr nimmt die körpereigene Produktion von Kollagen ab. So sinkt der Kollagenanteil in unserem Körper ab dem 25. Lebensjahr jährlich um rund 1%.

Da das Strukturprotein für die Elastizität unserer Haut sorgt, hat der Rückgang einen merkbaren Einfluss auf ihr äußeres Erscheinungsbild. Die Haut wird schlaffer, und wirkt weniger straff und strahlend. Dieser Prozess passiert in der dermalen Schicht unserer Haut.

Noch eine Schicht darunter, in der subdermalen Schicht, bilden sich zeitgleich Anzahl und Größe der Lipidzellen zurück. Die Haut wird dadurch dünner und verliert an Volumen.

Und auch in der äußeren epidermalen Schicht sorgt der natürliche Alterungsprozess für Veränderungen. Der Zellstoffwechsel verlangsamt sich allmählich. Zellen können so weniger schnell erneuert werden.

Zu dem natürlichen Prozess in den Hautschichten kommen auch noch äußere Einflüsse, die der Haut zusetzen und die Bildung von Falten begünstigt. So können Faktoren wie Stress, Schlafmangel oder schlechte Ernährung die Bildung von Falten begünstigen. Auch das ungeschützte Exponieren der Haut in der Sonne bzw. die UV-Strahlung fördern die Faltenbildung. 

Wann beginnt der Alterungsprozess der Haut?

Der Alterungsprozess der Haut beginnt, wie bereits beschrieben, schon ab dem 25. Lebensjahr. Dabei handelt es sich um einen ganz natürlichen Prozess, den wir nicht aufhalten können.

Trotzdem können wir mit guter Pflege, einem bewussten Lebensstil und einigen Tipps der Hautalterung vorbeugen und dafür sorgen, dass wir auch im Alter noch schöne Haut haben. 

Faltenfrei altern: 8 Beauty Tipps  

Die effektivsten Anti-Aging-Tipps haben wir hier für Dich zusammengefasst. 

1. Achtung UV-Licht: Sonnenschutzcreme und Sonnenbrille

Die in der Sonne enthaltene UV-Strahlung hemmt die Produktion von Kollagen. Wer sich ungeschützt der Sonne aussetzt, sorgt also dafür, dass der Abbau des körpereigenen Kollagens weiter befeuert wird.

Sonnenbaden ohne UV-Schutz fördert die Faltenbildung und erhöht zudem das Risiko für Hautkrebs. Wer auch im Alter noch schöne Haut haben möchte, sollte daher nie, auch im Winter nicht, ohne UV-Schutz aus dem Haus gehen. Die besonders dünne und empfindliche Haut um die Augen herum lässt sich dabei durch eine spezielle Augencreme mit Lichtschutzfaktor, sowie eine Sonnenbrille schützen.

Infobox: Die Sonnenbrille sorgt zusätzlich dafür, dass sich durch das helle Licht verursacht keine Mimikfältchen im Gesicht bilden. 

2. Gesunde Ernährung für schöne Haut im Alter 

Unsere Ernährung hat einen entscheidenden Einfluss darauf, wie unsere Haut aussieht. Insbesondere Zucker, Weißmehl und verarbeitete Lebensmittel sind für unseren Körper schwer zu verarbeiten.

Es kommt zu Ablagerungen im Körper, die sich auch auf unser Hautbild auswirken. Bei zu viel Zuckerkonsum kommt es zudem zu einer Glykation, die die Kollagenproduktion im Körper hemmt und so Faltenbildung zusätzlich fördert.

Neben einer bewussten, ausgewogenen und frischen Ernährung kann auch die Supplementierung von Kollagen Sinn machen. Durch die Zuführung von hochwertigem Kollagen lassen sich die Kollagenspeicher wieder auffüllen.

Wer ein besonders stressiges Leben führt, kann so dem selbst befeuerten Abbau des körpereigenen Kollagens entgegenwirken und den Alterungsprozess der Haut ein wenig aufhalten. 

Kollagen Kapseln

3. Sport und Bewegung als Anti-Aging-Tipp

Sport und Bewegung sind einer der Anti-Aging-Tipps überhaupt. Regelmäßige Bewegungseinheiten und gezieltes Training fördern die Durchblutung in der Haut und stärken so das Bindegewebe.

Die verbesserte Durchblutung bewirkt, dass Nährstoffe und Sauerstoff schneller zu den Zellen gelangen und sich unsere Haut dadurch besser regenerieren kann.

Die Bewegung sorgt außerdem dafür, dass wir Cortisol abbauen. Das Stresshormon Cortisol blockiert die körpereigene Kollagenproduktion. Je besser unser Körper es abbauen kann, desto förderlicher also für unser Hautbild.  

4. Alkohol und Nikotin vermeiden

Alkohol und Nikotin sind die zwei Genussgifte Nummer 1. Nikotin sorgt dafür, dass die Kollagenproduktion unseres Körpers verlangsamt wird und macht die Haut zudem fahl und schlaff.

Alkohol hingegen trocknet die Haut aus und beschleunigt somit die Faltenbildung. Wer im Alter noch eine schöne Haut haben möchte, sollte daher auf Rauchen verzichten und Alkohol nur in Maßen und mit ausreichend Wasser nebenbei konsumieren. 

5. Faltenfrei durch Frische Luft

Auch frische Luft ist ein wirksamer Parameter, wenn es darum geht, unserer Hautalterung vorzubeugen. Sie bringt Kreislauf und Durchblutung in Schwung und stärkt dadurch die Hautstraffheit. In Kombination mit Bewegung – wie beispielsweise einem Spaziergang, Wandern oder Joggen – ist frische Luft besonders effizient. 

See Also
Frau mit geschlossenen Augen fasst ihr Gesicht an.

6. Schlaf für schöne Haut im Alter 

Wenn wir nicht ausreichend schlafen, fühlen wir uns am nächsten Tag nicht nur unfit, auch unsere Haut wirkt fahler und schlaffer. Einige Studien konnten nachweisen, dass unzureichender Schlaf für einen höheren Cortisolspiegel im Körper sorgt.

Das Stresshormon Cortisol hemmt wiederum die körpereigene Kollagenproduktion (1) Ein über längere Zeit zu hoher Cortisolspiegel im Körper sorgt außerdem für eine Glykation, also eine Überzuckerung, die sich weiterhin negativ auf unsere Kollagenreserven auswirkt. 

Infobox: Wer hingegen genügend schläft, kann zurecht vom sogenannten Schönheitsschlaf sprechen. Die Haut regeneriert während der Nacht und ist am nächsten Tag glatter und frischer. 

7. Lebensfreude und wenig Stress 

Wir sind weiter oben bereits auf die negativen Auswirkungen von Stress auf unseren Kollagenspiegel eingegangen. Leben wir dauerhaft mit einem erhöhten Cortisolspiegel, wird unsere Haut mit der Zeit zudem dünner und damit weniger belastbar.

Wer sich häufig Sorgen macht und grämt, riskiert außerdem sogenannte Zornes- oder Sorgenfalten. Wenn wir dauerhaft angespannt sind, verkrampfen sich unsere Gesichtszüge und wir runzeln unbewusst die Stirn.

Diese Falten graben sich mit der Zeit in unsere Haut und sorgen dafür, dass unser Gesichtsausdruck insgesamt weniger freundlich und hell wirkt. 

Kollagen Pulver kaufen

8. Hautalterung vorbeugen durch Entspannung 

Um Zornesfalten und einem dauerhaft zu hohen Cortisolspiegel vorzubeugen – oder zumindest entgegenzuwirken – ist regelmäßige Entspannung wichtig. Nimm Dich bewusst täglich mindestens einmal aus dem Geschehen und sorge dafür, dass sich Dein Körper und damit auch Deine Gesichtszüge entspannen können.

Expertentipp: Das kann bei einer entspannenden Meditation sein, bei einem Besuch in der Sauna, einer Yoga-Einheit oder aber einfach einem guten Buch und einer Tasse Tee. Wer es schafft, für einige Momente den Alltagsstress abzuschütteln, kann damit der Hautalterung vorbeugen. 

Fazit 

Mit einigen einfachen, aber effektiven Lifehacks kann es uns gelingen, viel für unsere Haut zu tun und vorzeitiger Hautalterung aktiv entgegenzuwirken. Denn Falten vorbeugen beginnt und endet nicht nur bei Cremes und Pflegeprodukten. 

Quellen:

Interesse an mehr Beauty-Themen? Hier wirst du definitiv fündig:

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top