fbpx
Aktueller Artikel
Die 10 Grundregeln des Tai Chi für Körper und Geist in Balance
Schnell abnehmen
Schnell abnehmen mit diesen 5 genialen Tipps
Die 9 besten Trendsportarten des Jahres vorgestellt!
Pilates
Die 6 Prinzipien des Pilates
Basische Ernährung
Basische Ernährung – was ist dran an dem Trend?
Yoga für Anfänger
Yoga für Anfänger: So fängst du am besten an!
Skincare Tipps
5 Skincare-Tipps für garantiert schöne Haut!
Blonde Frau mit Locken.
Haarpflege leicht gemacht mit Tipps für jeden Haartypen!

Die 10 Grundregeln des Tai Chi für Körper und Geist in Balance

In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit der chinesischen Volkssportart Tai Chi und werfen einen genaueren Blick auf die Vorteile und Durchführung.

Lies also weiter, um herauszufinden, welche gesundheitlichen Vorteile diese beliebte Sportart bietet und wie du am besten mit Tai Chi anfangen kannst!

Was ist Tai Chi?

Tai Chi, oder Taijiquan ist eine chinesische Volkssportart, die manchmal auch als “Schattenboxen” bezeichnet wird.

Es handelt sich hierbei ursprünglich um eine “innere Kampfkunst”, allerdings ist der Kampfkunstaspekt in den letzten Jahren aus dem Fokus gerückt.

Taijiquan setzt sich aus den Worten “tàijí” (sinngemäß: Ursprung des Kosmos) und “quán” (Faust) zusammen.

Im Westen wird diese Sportart als Tai Chi bezeichnet und der Begriff “quan” bewusst weggelassen, da der Kampfkunstaspekt, wie erwähnt, nicht im Fokus steht.

Tai Chi ist eine Art der Meditation, die von mehreren Millionen Menschen weltweit durchgeführt wird. Besonders in China ist diese Sportart auch als Wettkampfsport beliebt.

Anders als bei anderen Kampfsportarten gibt es bei Tai Chi kein Graduierungssystem, durch zum Beispiel verschiedenfarbige Gürtel.

Im Westen wird Tai Chi meist in Einzelübungen durchgeführt, die entweder in einem Kurs oder alleine erfolgen. Im Zentrum stehen klar beschriebene Bewegungsabläufe, die fließend geschehen und dem Kampf gegen einen imaginären Gegner ähneln.

Der Legende nach hat die Sportart ihren Ursprung in China, wo ein Mönch einen Kampf zwischen einer Schlange und einem Kranich beobachtete. Der Kranich wäre theoretisch überlegen, aber die Schlange wich jedem Angriff aus, bis der Kranich schließlich zu müde zum Weiterkämpfen war.

Dies ist ein wichtiger Teil der Sportart. Es wird sich nämlich nicht auf körperliche Stärke konzentriert, sondern auf Leichtfüßigkeit, Achtsamkeit und einen minimalen, aber effizienten Kraftaufwand.

Für wen eignet sich Tai Chi?

Eine Gruppe mittelalter Personen, die Tai Chi durchführen.

Prinzipiell eignet sich Tai Chi für die meisten Menschen, da es gelenkschonend und entspannend ist. Außerdem ist für diese Sportart keine große Grundfitness für Anfänger benötigt.

Für übergewichtige Menschen ist es eine gute Möglichkeit in Bewegung zu bleiben, ohne die Gelenke zu stark zu belasten.

Auch für Senioren wird Tai Chi empfohlen, da beobachtet wurde, dass das Training die Sturzgefahr reduzieren kann. Dies war besonders für Senioren der Fall, die nicht in einem Altersheim wohnten.

Bei Menschen, die unter Fibromyalgie leiden, kann diese Sportart dabei helfen Symptome und Schmerzen zu lindern, ohne dabei den Blutdruck zu erhöhen.

Generell handelt es sich hier um eine sehr zugängliche Sportart mit äußerst geringem Verletzungsrisiko. Wenn allerdings schwere chronische Erkrankungen oder Knie- oder Hüftprobleme vorliegen, sollte vorher Rücksprache mit einem Arzt gehalten werden.

Was sind die Vorteile von Tai Chi?

Diese Sportart bietet viele Vorteile, die hier näher erläutert werden.

Sorgt für Entspannung und baut Stress ab

Tai Chi ist eine gute Methode, um Stress abzubauen und zu entspannen. Bei dieser Sportart wird sehr auf die Atmung geachtet, was den Körper entspannt und für eine innere Ruhe sorgen kann.

Studien zufolge kann die chinesische Sportart aufgrund ihrer meditativen Natur die Stimmung verbessern.

Gut für Gleichgewicht und Beweglichkeit

Tai Chi ist eine Sportart, in der besonders das Gleichgewicht und die Beweglichkeit trainiert wird. Dadurch wird die persönliche Haltung verbessert. Außerdem wird die Koordination durch die vielen verschiedenen Übungen trainiert.

Bei Senioren kann regelmäßiges Training die Sturzgefahr vermindern!

Stärkt die Konzentrationsfähigkeit

Drei Personen, die Tai Chi Übungen in einem Park durchführen.

Die chinesische Sportart kann ebenfalls die Konzentrationsfähigkeit stärken, da ein starker Fokus auf der Beziehung von Körper und Geist liegt.

Abhilfe bei Krankheiten und Linderung von Symptomen

Tai Chi ist eine Sportart, die besonders zugänglich für Menschen mit chronischen Krankheiten und Schmerzen ist.

Viele Symptome, wie zum Beispiel von Osteoporose, Fibromyalgie, Herz-Kreislauf Erkrankungen und Asthma, können mit Tai Chi bekämpft und gelindert werden.

Rückenfreundlich und gelenkschonend

Die Übungen, aus denen die Sportart besteht, sind sehr rückenfreundlich und gelenkschonend, wodurch sie sich perfekt für Menschen mit Rücken- und Gelenkproblemen oder Übergewicht eignen.

10 Grundregeln des Tai Chi

Tai Chi verfügt über 10 kurze Grundregeln, die hier präsentiert und erklärt werden.

Generell sollen beim Tai Chi nur die Muskeln angespannt werden, die für die verschiedenen Übungen benötigt werden. Bei der Atmung handelt es sich um eine tiefe Bauchatmung.

  • Der Kopf soll wenn möglich entspannt aufgerichtet und nicht verkrampft sein.
  • Der Rücken sollte gerade gedehnt werden und die Brust zurückgehalten werden.
  • Die Taille und der untere Rücken sollen locker gelassen werden.
  • Das Gewicht soll richtig verteilt werden.
  • Schultern und Ellenbogen werden hängen gelassen.
  • “Yi” (Absicht, Intention) und nicht die Gewaltkraft (Muskelkraft) anwenden.
  • Der Oberkörper reagiert mit den Bewegungen des Unterkörpers.
  • Körper und Geist sollen zusammenarbeiten.
  • Die Bewegungen sollten stabil sein und ineinander überfließen.
  • Die Bewegungen sind langsam, ruhig und nicht hektisch.

Was brauche ich dafür?

Großartige Ausrüstung braucht man für diese Sportart nicht. Es ist aber empfohlen, einfache Schuhe mit flacher und dünner Sohle zu tragen.

Zeit hingegen ist notwendig, um richtig in die Sportart einzusteigen und sie richtig zu erlernen.

2 Personen, die draußen Tai Chi machen.

Tai Chi Übungen für Anfänger?

Generell sollte der Einstieg in Tai Chi in einem Kurs für Anfänger erfolgen, da dort die richtige Haltung und Durchführung vermittelt werden kann.

Auch spannend
Kollagen Typen - Kollagenpulver in einer Holzschale samt Holzlöffel auf einem Palmenblatt

Darüber hinaus gibt es viele verschiedene Unterarten, die jeweils verschiedene Schwerpunkte besitzen und somit für verschiedene Menschen ansprechend sind.

Um herauszufinden, welche Art für dich am besten geeignet ist, ist es notwendig zu identifizieren, was du dir von der Sportart erhoffst.

In Deutschland ist der Yang Stil, der etwas ruhiger ist, wahrscheinlich der beliebteste.

Meditationsübungen und Atemübungen sind super um sich auf das Training vorzubereiten. Darüber hinaus werden viele Kurse in Form von Videotutorials auf Plattformen wie YouTube bereitgestellt.

Es ist schwierig, über spezifische Übungen zu berichten, da diese wie bereits erwähnt, eher ineinander überfließen.

Fazit: suche dir einen Kurs und fange an!

Die chinesische Volkssportart bietet viele Vorteile, die auch von gesundheitlicher Natur sind! Krankheiten und Schmerzen können gelindert werden und das Körpergefühl verbessert.

Tai Chi ist außerdem eine gute Methode, um Stress zu bekämpfen und Körper und Geist zu stärken. Außerdem werden der Gleichgewichtssinn und die Konzentrationsfähigkeit trainiert.

Die Sportart ist sehr zugänglich, da keine besondere Grundfitness vorausgesetzt wird und Gelenke und Rücken geschont werden. Deswegen ist sie auch besonders für Senioren oder Menschen mit Übergewicht geeignet.

Bei starken Erkrankungen der Knie oder der Hüfte sollte mit einem Arzt besprochen werden, ob es sinnvoll ist, die Sportart durchzuführen.

Der Einstieg geschieht am besten in einem Kurs, da die Haltung und Durchführung der Übungssequenzen dort gründlich beigebracht werden kann.

Mittlerweile werden Kurse aufgrund der Abhilfe bei manchen Krankheiten auch von einigen Krankenkassen übernommen!

Wenn dich die Sportart anspricht, suche dir doch einen Kurs (ob online oder vor Ort) und probiere es einmal selbst aus!

FAQ

Welche Tai Chi Stile gibt es?

Tai Chi hat viele verschiedene Stile und Unterstile, die in unterschiedlichen Regionen beliebt sind. Im Westen ist besonders der Yang-Stil verbreitet.

Wofür ist Tai Chi gut?

Die Sportart ist gut, um Stress zu bekämpfen und eine bessere Körperkontrolle zu erlangen. Tai Chi kann ebenfalls schmerzlindernd bei gewissen Krankheiten wirken.

Wie funktioniert Tai Chi?

Tai Chi besteht aus ruhigen und bewussten Übungen, die ineinander überfließen und ähnelt dem Kampf gegen einen unsichtbaren Gegner. Daher auch der Name “Schattenboxen”.

Kommentare ansehen (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.


© 2021 Daily Rituals. All Rights Reserved.

Nach oben