fbpx
Aktueller Artikel
Kurkuma Tee – Der erste Schritt in die perfekte Morgenroutine

Kurkuma Tee – Der erste Schritt in die perfekte Morgenroutine

Frau mit frisch gewaschenen Haaren und Augenpads hält frischen Kurkuma Tee in den Händen

Kennst du das gute Gefühl bereits morgens etwas für Körper, Geist und Seele getan zu haben? Ob Yoga, Joggen oder ein gesundes Frühstück? Schon Kleinigkeiten können sich sehr positiv auf den weiteren Verlauf deines ganzen Tages auswirken.

Hier erfährst du, warum Kurkuma Tee eine tolle Basis für einen unbeschwerten und energiegeladenen Tag bilden kann, was eine perfekte Morgenroutine damit zu tun hat, wie du Kurkuma Tee selbst frisch zubereiten kannst und viel mehr.

Was macht Kurkuma Tee so besonders?

Das Trinken einer Tasse Kurkuma Tee am Morgen kann für uns mehrere Vorzüge mit sich bringen.

Kurkuma wird bereits seit Jahrtausenden in Südostasien als Gewürz und Heilmittel verwendet. Viele positiven Eigenschaften, die auf das enthaltene Curcumin zurückzuführen sind, konnte unsere westliche Medizin ebenfalls bestätigen.

Zusätzlich zu den gesundheitlichen Vorzügen ist Kurkuma ein natürlicher Wachmacher und schenkt euch gerade Morgens eine Menge Energie.

Der Genuss von von Tee am Morgen bringt nicht nur eine wohltuende Wärme mit sich, sondern kann in Verbindung mit kleinen Achtsamkeits-Übungen zu einem Ritual werden, der einen entspannten Start in den Tag verspricht. Eine Anleitung findest du weiter unten…

In diesen 7 Feldern unterstützt Kurkuma Tee deine Gesundheit

  1. Die Verdauung durch die Einnahme von Kurkuma kann nachweislich verbessert werden. Es werden Gallensäfte angeregt, die unter anderem die Leber entlasten können. Diese Eigenschaften wirken vorbeugend bei Völlegefühl und Blähbauch.[1]Effect of dietary turmeric
  2. Durch die cholesterinsenkende Wirkung kann Kurkuma einen indirekten Einfluss auf dein Gewicht erzielen und paar Kilos purzeln lassen.[2]Efficacy and safety of turmeric and curcumin in lowering blood lipid levels in patients with cardiovascular risk factors
  3. Kurkuma weist entzündungshemmende Eigenschaften auf. So kann die Wurzel nicht nur bei akuten, sondern auch chronischen Entzündungen Linderung verschaffen.[3]Role of Curcumin in Disease Prevention and Treatment
  4. Der enthaltene Wirkstoff Curcumin ist ein natürliches Antioxidant. Es schützt unseren Körper vor “freien Radikalen” und beugt so Oxidativen Stress vor.[4]Turmeric and Its Major Compound Curcumin on Health
  5. Durch die Einnahme kann die Gedächtnisleistung erhöht werden. Der Aufbau neuer Nervenzellen im Gehirn wird gefördert und Eiweißablagerungen im Gehirn können vorgebeugt werden.[5]Curcumin improves memory and mood
  6. Die Wirkstoffe der Knolle unterstützen die Muskeln und Gefäßen und können so zu einer schnelleren Regeneration verhelfen.[6]Influence of curcumin on performance and post-exercise recovery
  7. Eine stimmungsaufhellende Wirkung gerade in Bezug auf schwere Depressionen konnte ebenfalls festgestellt werden.[7]Efficacy and safety of curcumin in major depressive disorder: a randomized controlled trial

Wenn du mehr über die Wirkungsweise von Kurkuma erfahren möchtest schau dir dazu gerne unseren großen Artikel zur Kurkuma Wirkung an.

Welche Nebenwirkungen hat Kurkuma Tee?

Kurkuma Tee ist eine einfache und sichere Möglichkeit, die Vorteile des Curcumins für sich zu nutzen. Aber eine Überdosierung des Inhaltsstoffes Curcumin ist dabei nur schwer zu erreichen.

Wir empfehlen ein langsames herantasten an das Gewürz. Laut WHO wird eine maximale Menge von ca. einem Teelöffel Kurkumapulver pro Tag empfohlen.[8]Gemeinsame Expertenkommission zur Einstufung von Stoffen Achte gerade bei erster Einnahme auf deinen Körper und die Signale. 

Ein überhöhter Konsum kann zu Nebenwirkungen wie Durchfall, Übelkeit, Blähungen bis hin zu Schmerzen im Magen-Darm-Trakt führen. 

Wegen der wehenfördernden Wirkung sollten Schwangere und stillende Personen auf eine erhöhte Aufnahme des Gewürzes verzichten. Hier fehlen noch Studien die weitere Nebenwirkungen ausschließen können.

Auch Personen die mit Gallensteinen zu kämpfen haben sollten die eingenommene Menge im Blick behalten.

Frau liegt mit Schlafmaske im Bett und streckt die Arme aus.

Mit Kurkuma Tee deine perfekte Morgenroutine entwickeln

Wenn wir von einer Morgenroutine sprechen, meinen wir nicht das Zähneputzen und Duschen. Vielmehr geht es hier um selbstgewählte Handlungen, die wir in unseren morgendlichen Ablauf integrieren und welche sich positiv auf das eigene Gemüt auswirken und dabei die eigenen Bedürfnisse mit einbeziehen.

Von Gewohnheiten sprechen wir, wenn wir Handlungen solange wiederholen, bis wir sie automatisch ausführen. Sie verschwinden aus unserem bewussten Entscheidungsprozess und benötigen keine besondere Motivation mehr. Sie werden zur Routine.

Wusstest du? Es kann 60 Tage dauern bis neue Handlungen zu Gewohnheiten werden.

Diese positiven Effekte bringen Morgenroutinen mit sich:

  1. Du startest motivierter in den Tag
  2. Du wirst achtsamer und glücklicher durch z.B. das Visualisieren von Dankbarkeit 
  3. Du nimmst dir Zeit für dich selbst – dein Selbstwertgefühl wird dadurch gepusht
  4. Stress und Hektik wird zum Fremdwort. Du gehst entspannt, energiegeladen und gestärkt in den Tag

Kannst du dir 5 oder sogar 30 Minuten Zeit nehmen? Möchtest du lieber Stift und Papier zu Hand nehmen, um eine To-Do-Liste zu schreiben? Spricht dich eher eine Entspannungsübung an oder willst du eine Runde um den Block laufen?

Eine Morgenroutine ist so individuell wie jeder einzelne Mensch. Je nachdem, welche Rituale du in deine Abläufe mit einbeziehst, erzielst du auch unterschiedliche Effekte.

Frau trinkt genüßlich Tee im Seitenprofil

Wie kannst du Kurkuma Tee in deine Morgenroutine einbinden?

Aller Anfang ist schwer, und gerade für Morgenmuffel ist jede Minute kostbar und wird nur schweren Herzens hergegeben.

Um einen einfachen Start in die Routine zu bekommen, kannst du dich erstmal darauf konzentrieren die perfekte Zubereitungsart für dich zu finden.

Möchtest du den Tee frisch zubereiten oder doch lieber einen Teebeutel aufkochen? Wie schmeckt dir der Tee am besten? Während du den Tee genießt kannst du dich wie gewohnt auf den Tag vorbereiten.

Solltest du nach einiger Zeit ein paar Minuten mehr entbehren können, kannst du das Teetrinken richtig zelebrieren.

So könnte dein “Mindful-Tea-Drinking”-Morgenritual aussehen:

Bereits die Vorbereitung des Tees kann ein meditativen Effekt mit sich bringen. Wie möchtest du den Tee zubereiten, frisch oder mit einem Teebeutel? Hast du Lust auf das Grundrezept oder möchtest du deinen Tee noch etwas verfeinern?

Info: Ein Grundrezept für Kurkuma Tee und Tipps zum Verfeinern findest du weiter unten.

Bereite die Zutaten mit deiner ganzen Aufmerksamkeit vor. Wie fühlt sich eine Kurkuma Knolle an? Wie riecht frischer Kurkuma? Wie nimmst du die Farbe war?

Wähle bewusst deine Tasse aus. Ist das deine Lieblingstasse? Verbindest du etwas mit der Tasse?

Bereite den Kochtopf vor und fülle das Wasser ein. Beobachte das Wasser. Was kannst du wahrnehmen? Wie verändert sich das Wasser beim kochen?

Füge die Zutaten hinzu. Wie verändert sich das Wasser? Wie schnell geht das und welche Farbe hat das Wasser jetzt? Wenn du deinen Tee noch etwas verfeinern möchtest, achte darauf wie sich der Duft verändert.

Während der Tee zieht kannst du dich auf deine Atmung konzentrieren. Beobachte den Dampf der aus dem Kochtopf steigt. Wo bist du mit deinen Gedanken? Komme immer wieder ins Hier und Jetzt zurück.

Am Besten stellst du dir gerade zu Beginn einen Timer für die Ziehzeit. So verlierst du die Zeit nicht aus den Augen und kannst dich voll und ganz auf deine Atmung konzentrieren.

Frau sitzt mit Kurkuma Tee und Buch auf dem Boden und denkt nach.

Genieße den Tee mit all deinen Sinnen

Such dir einen ruhigen Platz, wo du dich gemütlich hinsetzten kannst. Vielleicht irgendwo mit Morgensonne oder einem schönen Ausblick.

Umschließe den Tee mit deinen Händen. Wie fühlt sich die Wärme an? Ist der Tee noch zu heiß?

Schau dir die Farbe des Tees an. Ist die Farbe genauso intensiv, wie der frische Kurkuma?

Höre genau hin, wenn du den Tee umrührst. Wie nimmst du den Klang war?

Rieche an dem Tee. Erkennst du alle Zutaten wieder? Ist etwas zu intensiv oder genau richtig?

Probiere den Tee. Entspricht der Tee deinen Erwartungen? Schmeckt er genauso gut, wie er riecht? Welche Wirkung hat der erste Schluck auf deinen Körper? Spürst du die Wärme? Oder eine belebende Wirkung?

Lenke deine volle Aufmerksamkeit immer wieder auf den Kurkuma Tee. Versuche Gedanken vorbei ziehen zu lassen. Dieser Moment gehört nur dir ganz alleine.

Du kannst diesen Moment auch nutzen um deine Gedanken auf ein Blatt Papier zu schreiben. Was beschäftigt dich gerade? Wofür bist du dankbar? Oder welche Ziele möchtest du erreichen?

Komme langsam wieder zurück ins Hier und Jetzt. Sage dir selbst “Danke“. Du hast dir diese Zeit nur für dich selbst genommen. Du wirst merken, wie entspannt und fokussiert du dadurch an deine nächsten Aufgaben gehst.

Motivierter Start in den perfekten Tag

Tee trinken kann etwas meditatives mit sich bringen und deine Konzentration und Offenheit für den Tag stärken.

Versuche mindestens 5 Minuten für das Teetrinken einzurechnen

Plane dein Tee-Ritual nach deinen Vorlieben und Bedürfnissen. So individuell jedes Ritual zum Schluss auch ist, eins haben wir alle gemeinsam. Wir wollen uns etwas Gutes tun.

Auch spannend
Eine Frau, die Qigong betreibt.

Körper, Geist und Seele in Einklang bringen, entspannt und mit einem guten Gefühl in den Tag starten.

Kurkuma Tee selbst machen

Für das Grundrezept benötigst du nur heißes Wasser, Kurkuma und etwas schwarzen Pfeffer. Du kannst frische Wurzeln verwenden, aber auch die getrocknete Variante.

Achtung: Benutze bei der Verwendung von frischem Kurkuma immer Handschuhe! Durch den Wirkstoff Curcumin werden nicht nur deine Hände, sondern auch Schneidebretter und Arbeitsflächen eingefärbt.

Durch Zutaten wie Ingwer, Zitrone und Orange steigerst du nicht nur die Vitaminzufuhr, sondern kannst den Geschmack deinem Gusto anpassen. Zimt als Zusatz stärkt nicht nur die entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung und hilft bei Erkältungen und Kopfschmerzen sondern kurbelt auch noch den Stoffwechsel an.

Zusätze wie Pfeffer oder Öl fördern die Bioverfügbarkeit des Wirkstoffs Curcumin über den Darm. Aber auch der Fettgehalt in pflanzlichen Milchprodukten reicht für diesen Effekt aus.

Natürliche Süßungsmittel in Form von Honig können dem Tee einen runden Abschluss bieten.

Kurkuma Tee auf einem Schneidebrett mit Kurkuma und einer halben Zitrone
Drucken

Kurkuma Tee [Grundrezept + Zubereitungstipps]

Kurkuma Tee – ein natürlicher Booster für dein Immunsystem und der perfekter Begleiter für die dunkle Jahreszeit!
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 1 Person

Equipment

  • Einweghandschuhe (optional)
  • 1 Kochtopf
  • 1 Sieb

Zutaten

  • 1/2 TL Kurkumapulver oder
  • ca. 2 cm Kurkumawurzel in Scheiben oder geraspelt
  • 200 ml Wasser
  • 1 Messerspitze gemahlener Pfeffer

Optional

  • 1/2 TL Ingwerpulver
  • 1 Scheibe Bio-Zitrone/Zitronensaft oder
  • 1 Scheibe Orange
  • 1/2 TL Ceylon-Zimt oder
  • 1 Stück Zimtstange
  • 1 TL Ahornsirup oder Honig
  • etwas Pflanzenmilch

Zubereitung

  • Bringe das Wasser in einem Kochtopf zum kochen.
  • Füge den Kurkuma & den Pfeffer zum Kochtopf hinzu.
    (Optional kannst du hier auch den Ingwer und den Zimt dazugeben.)
  • Lass die Zutaten bei schwacher Hitze für 5 Minuten leicht weiter köcheln.
  • Ziehe den Topf von der Kochstelle.
    (Optional kannst du jetzt noch die Zitrusfrüchte hinzugeben.)
  • Lasse den Tee mit geschlossenem Deckel für 5-10 Minuten ziehen.
  • Gieße den Tee im Anschluss durch ein feines Sieb.
  • Jetzt kannst du den Tee süßen oder mit ein wenig Pflanzenmilch abrunden.

Tipps

 
Höhere Bioverfügbarkeit von Kurkuma als Tee
  • durch das Erhitzen
  • Zugabe von schwarzem Pfeffer (Piperin)
  • und Öl z.B. in pflanzlicher Milch 
 
Zubereitungstipps
Du kannst den Kurkuma und den Ingwer mit Schale kochen. Wasche die Knollen vorher gut ab. Beachte aber, dass die Schale weitere Bitterstoffe hinzugibt. 
Achtung: Achte beim Zubereiten mit frischem Kurkuma auf deine Hände, Kleidung und dein Equipment. Der enthaltene Wirkstoff Curcumin färbt stark ab und lässt sich nur schwer entfernen. 
Der Tee hält sich auch für einige Tage im Kühlschrank und kann so auch im Sommer herrlich als Eistee getrunken werden.
 
Variationsmöglichkeiten
  1. Du kannst die Zitrusfrüchte bei Bedarf bereits im zweiten Schritt hinzufügen. Beachte, dass der Geschmack sich dadurch intensiviert und mögliche Vitamine aus den Früchten verkochen können.
  2. Alternativ zu den Zitrusfrüchten kann auch ein Schluck Orangensaft zum Tee gegeben werden.
  3. Minze und Nelken können dem Kurkuma Tee je nach Saison den gewissen Pfiff verleihen.
  4. Kurkuma Tee schmeckt im Sommer auch mit Eiswürfeln super als erfrischender Eistee.

Kurkuma Tee kaufen

Wer doch lieber zur fertigen Teemischung greifen möchte, sollte stark auf die Qualität des Tees achten. Zu wie viel Prozent ist Kurkuma enthalten und welche Zusätze wurden beigemischt?

Wir können den Goldenen Bio Kurkuma Tee der Marke Sonnentor empfehlen.

Weiße Tasse mit Kurkuma Tee auf Holztisch

Fazit: Mit Kurkuma Tee den perfekten Start in den Tag

Wie du siehst, kann Kurkuma Tee am Morgen deinen ganzen Tag beeinflussen. Er fördert nicht nur deine Gesundheit und steigert dein Wohlbefinden durch die angenehme Wärme sondern vor allem als Ritual auch noch viel viel mehr.

Die Art und Weise, wie du Kurkuma einnimmst, kann dich auch achtsamer und bewusster für deine Umwelt machen.

Die Kombination ist einfach unschlagbar, und wer weiß, vielleicht gefällt dir deine neu gewonnene Zeit am Morgen so sehr, dass du noch weitere Rituale in deine Morgenroutine integrierst.

Hat dich das Kurkuma-Fieber gepackt? Lese weitere spannende Facts über das goldene Gewürz.


FAQ – Häufige Fragen zu Kurkuma Tee

1. Für was ist Kurkuma Tee gut?

Kurkuma ist ein echtes Allround-Mittel.

Er wirkt nicht nur entzündungshemmend, sondern schützt auch vor Oxidativem Stress. So kann er bei der Linderung vieler Erkrankungen helfen, und auch vorbeugend wirken.

2. Wann ist die beste Einnahmezeit für Kurkuma Tee: Morgens oder Abends?

Kurkuma Tee kann jederzeit getrunken werden.

Wegen der belebenden Wirkung kann sich das Trinken spätabends negativ auf den Schlaf auswirken.

Die Einnahme zu fettreichem Essen, kann die Verdauung unterstützen.

Gerade Morgens können sich alle Wirkstoffe positiv entfalten und zeigen ihren vollen Nutzen über den Tag.

3. Wie viel Kurkuma Tee pro Tag?

Viel hilft nicht immer viel. Wie bei vielen Dingen ist eine regelmäßige Einnahme entscheidend.

Eine Tasse am Morgen und eine Tasse nach dem Mittagessen können eine optimale Wirkung entfalten.

Kommentare ansehen (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Recipe Rating




Nach oben