fbpx
Now Reading
Gewichtszunahme durch Kollagen: Mythos oder Realität?

Gewichtszunahme durch Kollagen: Mythos oder Realität?

Kann man durch Kollagen zunehmen

Immer wieder begegnet man dem Gerücht, dass es durch die Einnahme von Kollagen zu einer Gewichtszunahme kommen kann. Der Glaube, durch Kollagen dick werden zu können, hält besonders Frauen oft davon ab, das Strukturprotein einnehmen zu wollen. Besonders, wer gerade an einer Gewichtsabnahme interessiert ist, will verständlicherweise vorsichtig sein. Wir klären auf. 

Wie viel Kalorien hat Kollagen? 

Kollagen hat rund 4 Kcal pro Gramm. Gehen wir nun von einer empfohlenen Tagesdosis zwischen 2 und 10 Gramm aus, ist die rein über Kollagen aufgenommene tägliche Kalorienmenge daher sehr überschaubar. 

Kollagen Gewichtszunahme, Frau steht auf Waage

Kann man von Kollagen zunehmen?

Grundsätzlich kann man nur dann zunehmen, wenn man mehr Kalorien zu sich nimmt, als der Körper benötigt. Es ist daher sehr wohl möglich, dass Du während einer Kollagen-Einnahme zunimmst – allerdings nicht wegen dem Kollagen, sondern weil Dein Speiseplan an sich entsprechend üppig ausfällt. 

Expertentipp: Die rund 40 Kcal, die Du durch das Kollagen pro Tag maximal zu Dir nimmst, sind hierbei sicherlich nicht das Zünglein an der Waage. Eine Gewichtszunahme durch Kollagen ist daher ein Mythos. 

Gewichtsabnahme dank Kollagen: So hilft das Protein beim Abnehmen 

Ebenso wie viele Kollagen als Dickmacher fürchten, halten manche das Strukturprotein aber auch für einen Schlankmacher. Auch dazu möchten wir aufklären. 

Kollagen Pulver kaufen

1. Kollagen regt den Stoffwechsel an 

Generell gilt: Eine Kalorie ist nicht immer gleich eine Kalorie. Sicher ist und bleibt die Menge der täglich zugeführten Kalorien dafür verantwortlich, wie viel Du am Ende zu- oder abnimmst. Dennoch gibt es Unterschiede in der metabolischen Auswirkung unterschiedlicher Nahrungsmittel. 

Sprich, unterschiedliche Lebensmittel haben einen unterschiedlichen Einfluss auf unseren Stoffwechsel und durchlaufen jeweils unterschiedliche Stoffwechselprozesse. Das hat Auswirkungen auf unseren Hormonhaushalt, auf unser Hungerempfinden und auf die Anzahl an Kalorien, die wir verbrennen.

So regt der Verzehr proteinreicher Lebensmittel den Stoffwechsel generell an, was dazu führt, dass unser Körper insgesamt mehr Kalorien aufwenden, also verbrennen muss, um diese Lebensmittel zu verarbeiten.

Rund 20 % – 30 % der Kalorienmenge, die Protein enthält, wird vom Körper dafür benötigt, um es zu verstoffwechseln. [1]https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC524030/

Da es sich bei Kollagen um ein Strukturprotein, also ein Protein, handelt, gilt die Wirkung von Kollagen auch dafür. Kollagen feuert Deinen Stoffwechsel an und hilft zusätzlich, Muskelmasse zu erhalten. Und die wiederum hat ebenfalls einen höheren Energieverbrauch als Fettmasse. 

2. Die Proteine im Kollagen erhöhen das Sättigungsgefühl 

Proteine, also damit auch Kollagen, erhöhen zudem unser Sättigungsgefühl. Studien konnten zudem beweisen, dass Proteine nicht nur länger satt machen, sondern auch insgesamt das Appetitgefühl zügeln, sowie Hormone beeinflussen, die sich positiv auf eine Gewichtsregulierung auswirken. [2]https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4258944/

Kollagen Pulver kaufen

3. Kollagen senkt den Ghrelin-Spiegel 

Die Hormone, die beeinflussen, wie schnell und lange wir uns satt fühlen, sind Ghrelin und Leptin. Ghrelin ist dabei das appetitanregende Peptidhormon. Es wird in unserer Magenschleimhaut und Bauchspeicheldrüse produziert und sorgt dafür, dass unser Appetit angeregt wird. 

Kollagen ist in der Lage, den Ghrelin-Spiegel im Körper zu senken. Das wiederum bewirkt, dass unser Appetit und Heißhunger gezügelt werden. Daher wird Kollagen oft auch als Abnehm-Hilfe angesehen. 

Für wen ist Kollagen zum Abnehmen geeignet? 

Kollagen kann sich unterstützend auf eine Gewichtsabnahme auswirken, und zwar für absolut jeden, der eine solche anstrebt. So konnte eine Studie nachweisen, dass die Einnahme von nur 2 Gramm Kollagen pro Tag über einen Zeitraum von 12 Wochen zur Reduktion des Körperfettanteils der Probanden beitrug [3]https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6471368/

See Also
Kollagen einnehmen: Wirkung und Dosierung

Zwar bewies die Studie auch, dass sich Molke noch effektiver auf den Stoffwechsel auswirkt als Kollagen, doch sorgt Kollagen für ein höheres Sättigungsgefühl. 

Eine weitere Studie konnte ähnliche Erfolge auch bei übergewichtigen und diabetischen Patienten beweisen [4]https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/18319637/. Auch bei ihnen hielt das Sättigungsgefühl deutlich länger durch die Einnahme von Kollagen an als nur durch den Konsum von proteinreichen Lebensmitteln wie Molke oder Soja.

Wie lange dauert es, bis ich mit Kollagen abnehme? 

Wie lange es dauert, bis sich ein Abnehmerfolg einstellt, ist freilich nicht alleine vom Kollagen abhängig, sondern ganz grundsätzlich von Deinem Ernährungsplan. Insofern lässt sich darauf keine konkrete Antwort geben. Generell sollte die sättigende Wirkung des Kollagens aber bereits nach einigen Einnahmen eintreten. 

Fazit 

Aufgrund seiner Appetit zügelnden und sättigenden Wirkungen wird Kollagen in der Werbung gerne als „Schlankmacher“ bezeichnet. Wir würden mit so heilversprechenden Aussagen eher vorsichtig umgehen wollen, schließlich wirst Du nur bei entsprechender bewusster Ernährung abnehmen und nicht alleine durch die Einnahme von Kollagen.

Allerdings, und das ist wissenschaftlich bewiesen, kann Kollagen Dich effizient dabei unterstützen und Dir eine gute Hilfe sein. 

Falls du noch mehr zum Thema Kollagen und Gesundheit lesen möchtest, dann schau dir unseren separaten Blogbeitrag an.

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top