fbpx
Now Reading
9 leckere Kollagen Rezepte für eine strahlende Haut

9 leckere Kollagen Rezepte für eine strahlende Haut

Frau trinkt Kollagen-Kaffee aus einer Tasse - Kollagen Rezepte

Nahrungsergänzungsmittel können schon langweilig sein. Aber nicht, wenn man leckere Kollagen Rezepte hat, mit denen direkt zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden: Eine gesunde Mahlzeit bzw. ein erfrischendes Getränk in Kombination mit wertvollen Bausteinen für das Bindegewebe. So wird das Essen zur Schönheitskur.

9 leckere Kollagen Rezepte für jeden Tag

Damit die tägliche Kollagen-Einnahme nicht langweilig wird, kann das Kollagen Pulver in sämtliche Speisen und Getränke eingerührt werden.

Kollagen Pulver kaufen

1. Kollagen Smoothie mit Gurke und Minze 

In einen Smoothie eingerührt, sorgt Kollagenpulver für eine angenehm sähmige und dickflüssige Konsistenz und bewirkt so, dass uns der Smoothie noch mehr sättigt. Perfekt, wenn es zum Frühstück schnell gehen muss und wir uns eilig eine gute Sättigungsgrundlage schaffen möchten. 

Zutaten:

  • 0,5 Stück Gurke
  • 1 Stück Apfel
  • 4 Blatt Minze
  • 1 Stück Ingwer daumengroß
  • 1 TL Limettensaft
  • 100 ml Wasser
  • 2 Eiswürfel
  • 2 EL Kollagen Pulver

Zubereitung:

1. Alle Zutaten, außer das Kollagen, in einen Hochleistungsmixer geben.
Flüssigkeit hinzugeben, bis alles getränkt ist.
2. Auf höchster Stufe mixen, bis eine homogene Masse entstanden ist (30 – 50 Sekunden).
3. Kollagen Pulver hinzugeben und nochmals kurz untermixen.
4. Gleich im Anschluss in ein Glas umfüllen und eiskalt genießen!

2. Glow Coffee

Kaffee gehört in den Morgen vieler Menschen. Umso praktischer, dass er auch mit Kollagen Pulver schmeckt und sogar noch cremiger wird.

Wir empfehlen für einen Power-Start in den Tag 1 EL Kollagen Pulver zum Kaffee dazuzugeben. Fertig ist der Beautydrink.

3. Schoko Bananen Collagen Shake

Lust auf einen kühlen, cremigen und schokoladigen Smoothie? Dieses Rezept eignet sich besonders für warme Tage. Das Ergebnis ist ein super gesunder, laktosefreier Milchshake.

Zutaten:

  • 400 ml ungesüßte Kokosmilch oder andere Pflanzenmilch
  • 1 gefrorene Banane (vor dem Einfrieren in Stücke schneiden)
  • 2 EL Mandelbutter ungesüßt
  • 2 EL Kakaopulver ohne Zucker
  • 2 EL Kollagen Pulver

Anleitung:

1. Alle Zutaten, außer das Kollagen, in den Mixer geben und solange verarbeiten, bis ein cremiger Shake entsteht.
2. Anschließend das Kollagen Pulver kurz unterrühren.
3. Sofort eiskalt servieren.

4. Blaubeer Collagen Smoothie Bowl

Bowls sind nicht umsonst derzeit eines der angesagtesten Gerichte überhaupt. Sie bieten eine bunte Mixtur an frischen, vitaminreichen Zutaten, sättigen, aber sind dabei fettarm.

Mit Kollagen Pulver wird das Ganze zur absoluten Protein-Bowl und eine Hand voll Beeren sorgt für eine gute Versorgung mit wichtigen Antioxidantien. 

Zutaten:

  • 3 gefrorene Bananen (vor dem Einfrieren in Stücke schneiden)
  • 100 g Blaubeeren tiefgekühlt
  • 2 EL Kollagen Pulver
  • Topping nach Belieben: Chia-Samen, Sonnenblumenkerne, Kokosflocken, Blaubeeren, Erdbeeren, …

Anleitung:

1. Gefrorene Bananen und Blaubeeren im Mixer verblenden, bis eine cremige Konsistenz entsteht.
2- Collagen hinzufügen und noch einmal kurz vermixen, bis sich das Pulver aufgelöst hat.
3. Mit Topping bestreuen. Fertig.

Kollagen Pulver kaufen

5. Keto Schoko-Kokos Collagen Bowl

Wer sich der ketogenen Ernährung verschrieben hat, hat gerade in Mittagspausen, Kantinen und Imbissbuden oft schlechte Karten. Es lohnt sich daher, morgens eine schnelle Bowl vorzubereiten, die dann mittags verzehrt werden kann. Diese Bowl ist ein absoluter Sattmacher, da hierfür Vollfett-Kokosmilch vorgesehen ist.

Zutaten:

  • 200 ml Vollfett-Kokosmilch
  • 2 EL Kakaopulver ungesüßt
  • 1-2 EL Erythrit, Stevia oder anderes Süßungsmittel
  • 1 Handvoll Crushed Ice (oder kleine Eiswürfel)
  • 2 EL Kollagen
  • Topping nach Belieben: Kokosflocken, Nusssplitter, Kakaodrops, …

Anleitung:

1. Alle Zutaten außer dem Kollagen vermixen, bis eine cremige Masse entsteht.
2. Kollagen hinzufügen und unterrühren, bis es sich aufgelöst hat.
3. Mit Topping garnieren.

6. Rezept für Glow Balls mit Kollagen 

Lecker, klein, rund – und voller Energie – die sogenannten Energy Balls sind einer der Ernährungstrends schlechthin. Die kleinen Bällchen sind praktisch für unterwegs, sättigen und versorgen uns dabei geballt mit Nährstoffen und eignen sich daher als idealer Zwischen-Snack, sowohl bei der Arbeit als auch beim Wandern. 

Zutaten:

  • 220 g Nussbutter (Mandelmus, Cashewmus etc.) Bio
  • 2 EL Kokosnussöl Extra Nativ
  • 2 EL Erythrit, Stevia oder anderes Süßungsmittel
  • 4 EL Kokosnussmehl
  • 60 g Kollagen Pulver
  • 50 getrocknete Beeren (z.B. Maulbeeren, Aroniabeeren oder Acai)
  • Kokosflocken

Anleitung:

1. Kokosnussöl mit Süßungsmittel in einem kleinen Topf erhitzen und so lange umrühren, bis alles komplett aufgelöst ist.
2. Nussbutter, geschmolzenes Kokosöl und Süßungsmittel in einen Behälter geben und mit einem Schneebesen vermengen.
3. Kokosmehl und Kollagen Pulver hinzufügen.
4. Mit etwas Kokosmehl bestäuben, falls die Mixtur zu feucht ist (sie sollte fest, aber formbar sein).
5. Getrocknete Beeren hinzustreuen und unterrühren.
6. Kleine runde Energy Balls aus dem Teig formen und diese optional anschließend in Kokosflocken wälzen.
7. Falls die Glow Balls noch gelagert werden sollen, dann nur im Kühlschrank.

7. Rezept für Low Carb Kollagen Waffeln

Ob als Snack oder für den Sonntagnachmittag mit der Familie. Auch für Pancakes lässt sich dieses Kollagen Rezept super verwenden. Dazu einfach einen Teelöffel Backpulver ergänzend hinzufügen.

Zutaten:

  • 4 Bio Eier
  • 1 EL Weidebutter zerlassen
  • 120 g Mandel Frischkäse vegan
  • 1 EL Mandelmilch ungesüßt
  • 2 TL Vanilleextrakt oder zuckerfreier Vanillesirup
  • 1-2 EL Erythrit, Stevia oder anderes Süßungsmittel
  • 3 EL Kokosmeh
  • 2 EL Kollagen Pulver
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • Frische Beeren Optional

Anleitung:

1. Frischkäse, Eier, Vanille, Süßungsmittel und Zimt in eine Rührschüssel füllen und mit einem Handmixer vermischen.

2. Die geschmolzene Butter hinzugeben und unterrühren.
Backpulver, Kokosmehl und Kollagen mit in die Schüssel geben und zu einem Teig verrühren.
3. Anschließend das Waffeleisen anstellen.
Wenn der Teig zu dick sein sollte, noch etwas mehr Mandelmilch hinzugeben.
4. Den Teig in das vorgewärmte Waffeleisen geben und für ca. 5 – 7 Minuten von beiden Seiten goldbraun toasten.
5. Mit frischen Beeren servieren.

See Also
HelloFresh Erfahrungen

Expertenhinweis: Der Teig kann auch für die Zubereitung von Pancakes verwendet werden. Dazu einfach einen Teelöffel Backpulver ergänzend hinzufügen.

8.  Kokos Thai Suppe (Low Carb) mit Kollagen

Ebenfalls sehr beliebt ist die Zugabe von Kollagen in Suppen und Eintöpfe. Das Gericht wird zunächst ganz normal nach Rezept gekocht. Anschließend wird pro Teller 1 Esslöffel Kollagen hinzugefügt und untergerührt, bis sich alles aufgelöst hat.

Zutaten:

  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Kokosmilch (Aus der Dose)
  • 100 g Shrimps Für vegetarische Alternative durch Tofu ersetzen
  • 100 g Champignons
  • 1 Zitrone
  • Frisches Zitronengras
  • ¾ Bund Koriander
  • 1 Chilischote
  • 20 g Ingwer (nach Geschmack)
  • 0,5 TL Salz
  • 2 EL Kollagen Pulver

Anleitung:

1. Die Schale der Zitrone abreiben, den Koriander hacken, Ingwer schälen und in kleine Streifen schneiden.
2. Diese Zutaten zusammen mit dem Zitronengras und den gehackten Chilischoten mit der Brühe und der Kokosmilch langsam und bei mittlerer Hitze für ca. 20 Minuten köcheln.
3. Kollagen Pulver hinzugeben und umrühren, bis es sich vollständig aufgelöst hat.
4. Alles durch ein feines Sieb gießen und es erneut in den Topf geben.
5. Shrimps (oder Tofu) und in Scheiben geschnittene Champignons hinzufügen.

Kollagen Pulver kaufen

9. Collagen-Dip für Gemüse Thai-Style

Kollagen hat die wunderbare Eigenschaft, dass es geschmacklich überall hineinpasst. Auch Dips, Saucen und Dressings können dadurch aufgewertet und mit hochwertigem Protein angereichert werden.

Prinzipiell können nach Belieben 1-2 Esslöffel Kollagen Pulver zu Dressings und Dips hinzugefügt werden. Wird es zu fest, einfach mit Wasser oder einer anderen Flüssigkeit etwas verdünnen. Hier haben wir ein Beispiel-Rezept für einen 

Zutaten:

  • 4 EL Mandelmus ohne Zusätze
  • 2 EL Kokosmilch vollfett
  • 2 TL Ahornsirup oder Honig
  • 1-2 EL Kollagen Pulver Menge nach Belieben
  • 2 TL frische Ingwer gerieben
  • 1 TL Currypaste rot / grün
  • 1 TL Tamari glutenfreie Sojasauce
  • 1 TL Limettensaft frisch
  • Wasser zum verdünnen

Anleitung:

1. In einer kleinen Schüssel Mandelmus, Kokosmilch, Ahornsirup / Honig, Ingwer, Currypaste, Tamari und Limettensaft vermengen.
2. Kollagen Pulver hinzufügen und unterrühren, bis sich alles aufgelöst hat.
3. Gern noch etwas Wasser unterrühren, falls die Konsistenz zu dick ist.
3. Mit Gemüsesticks oder zu Salaten servieren.

Hinweis: Curry-Pasten unterscheiden sich, je nach Farbe und Marke in der Schärfe. Lieber mild anfangen und je nach Geschmack, den Schärfegrad erhöhen.

Kollagen Pulver als täglicher Begleiter für Rezepte aller Art 

Viele Promis, Models und gesundheitsbewusste Menschen setzen auf die tägliche Einnahme von Kollagen Pulver. Der Vorteil: Kollagen Pulver ist in seiner Anwendung außergewöhnlich vielseitig.

Im Gegensatz zu marinem Kollagen, das einen fischigen Beigeschmack haben kann, ist Kollagen von Rindern aus Weidehaltung, wie unser Glow Kollagen, vollkommen geschmacksneutral. Dabei lässt es sich in beinahe alle Gerichte und Getränke einmischen und verleiht ihnen meist noch eine fantastisch cremige Konsistenz.

Kollagen Pulver kaufen

Kollagen Rezepte sind vielfältig, da das Protein hitzestabil ist. Die Tatsache, dass Hitze gar kein Problem für Kollagen darstellt, macht es als Zutat in Rezepten umso attraktiver. Obwohl die meisten anderen Proteine schon ab etwa 50 °C beschädigt werden, hält Kollagen auch deutlic höheren Temperaturen stand. Um genau zu sein, sind Temperaturen bis 300 °C absolut kein Problem für Kollagen.

Der Grund: Ein Kollagen Peptid enthält eine große Anzahl an Aminosäuren. Je größer die Anzahl an Aminosäuren, desto stabiler ist das Peptid. Eine ideale Zutat also zum Backen und Kochen.[3]

Fazit

Kollagen zu supplementieren, hat viele Vorteile, sowohl gesundheitlicher wie auch schönheitsbedingter Natur. Aber das Pulver immer nur im Wasserglas anrühren muss nicht sein. Wer eine Kollagenkur über einige Wochen hinweg plant, kann diese optimal auch mit einer Diät oder Ernährungsumstellung kombinieren.  

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top