fbpx
Now Reading
Haut überpflegen: Symptome und Maßnahmen

Haut überpflegen: Symptome und Maßnahmen

Haut überpflegen

Eine gute und regelmäßige Hautpflege ist wichtig, um Hautalterung und Faltenbildung vorzubeugen.

Allerdings kann man es mit der Verwöhnroutine auch zu gut meinen und der Haut zu viel Pflege zukommen lassen. Was auf den ersten Blick vielleicht absurd klingt, ist tatsächlich ein Thema, das vielen gar nicht so wirklich bewusst ist.

Wie es zu einer Überpflegung der Haut kommt und woran Du das erkennst, möchten wir in diesem Beitrag zeigen. 

Überpflegte Haut

Kann man seine Haut überpflegen?

Tatsächlich können wir unserer Haut zu viel Pflege zuführen. Insbesondere Frauen verwenden häufig nicht nur ein Pflegeprodukt oder eine Creme, sondern haben mit Tonikum, Serum, Feuchtigkeitscreme und Make Up eine ziemlich detaillierte Pflegeroutine.

Nicht selten sind all diese Produkte mit einem ganzen Anti-Aging-Wirkstoffcocktail versehen, und zwar jedes von ihnen. So kann es durchaus vorkommen, dass wir der Haut viel zu viel davon zuführen und es zu einer Abwehrreaktion kommt.

Expertenhinweis: Neben unreiner Haut, die durch zu viel Pflege entsteht, können das auch Rötungen, Reizungen oder andere allergische Reaktionen sein.

Ähnlich verhält es sich, wenn wir es mit einem spezifischen Pflegestoff zu gut meinen, wenn unsere Creme etwa zu ölig oder fetthaltig ist.

Infobox: Zu fettreich überpflegte Gesichtshaut reagiert häufig schnell mit Pickeln und Unreinheiten

Warum wirkt sich zu viel Hautpflege negativ auf die Haut aus? 

Überpflegte Haut reagiert meist mit deutlichen Symptomen. Reizungen, Rötungen oder Unreinheiten machen dabei leider meist nur den Anfang.

Wer dann nicht reagiert und die Hautpflege entsprechend reduziert oder anpasst, riskiert eine sogenannte periorale Dermatitis. Diese zeigt sich durch Rötungen um den Mund herum.

Es kann zur Bildung von kleinen Knötchen, zu nässenden Stellen und Eiterpusteln kommen.

Dabei handelt es sich um eine Entzündungsreaktion der Haut, die man im Volksmund auch Mundrose oder Stewardessenkrankheit nennt und die von zu vielen verschiedenen Pflegeprodukten oder einem zu häufigen Wechsel von Pflegeprodukten herrührt. 

Kollagen Pulver kaufen

Typische Symptome für überpflegte Haut

Für überpflegte Gesichtshaut gibt es einige sehr eindeutige Symptome. Du solltest sie kennen und, falls sie auftreten, umgehend reagieren und zu einer hautverträglichen Pflege mit weniger Wirkstoffen wechseln. 

Rötungen

Überpflegte Haut reagiert mit einem Ausschlag. Rötungen, die jucken, spannen oder sogar schmerzen können, zeigen Dir, dass Deine Haut überreizt ist und sie anstelle eines Wirkstoffkomplexes etwas braucht, was sie beruhigt.   

Trockene Haut

Wer es zu gut mit der Pflege meint, kann damit auch ein Austrocknen der Haut provozieren. Hochwertige Wirkstoffe können die Haut überfordern, die daraufhin mit Trockenheit reagiert.

Spannt und juckt die Haut und fühlt sie sich spröde, schlaff und trocken an, solltest Du reagieren. Reduziere die wirkstoffintensiven Produkte zugunsten einer Creme, die rein Feuchtigkeit spendet und zudem rückfettend wirkt, damit sich der pH-Wert der Haut erholen kann. 

Trockene Haut

Unreinheiten und Pickel

Ist die Haut überpflegt, reagiert sie nicht selten auch mit Unreinheiten und Pickeln. Auch sie sind eine Folge von Hautirritationen aufgrund von zu vielen Wirkstoffkomplexen. Z

u viele Inhaltsstoffe und auch zu reichhaltige Cremes, wie es Anti-Aging-Produkte und Nachtcremes oft sind, können nämlich die Poren verstopfen und die natürliche Talgproduktion der Haut aus dem Gleichgewicht bringen.

Die Folge ist eine unreine und fahle Haut

See Also
Jünger Aussehen durch Kollagen

Unreine Haut durch zu viel Pflege: Was tun? 

Wer seine Haut überpflegt hat, sollte möglichst umgehend reagieren, damit es nicht zu stärkeren Entzündungsreaktionen kommt. Damit sich die Haut schneller wieder regeneriert, kann die Einnahme von hochwertigen Kollagenpräparaten sinnvoll sein.

Kollagen ist ein Strukturprotein, das den Grundbaustein unserer Haut bildet. Wer bei Hautproblemen Kollagen substituiert, kann so die Regeneration und Neubildung der Haut beschleunigen und so dafür Sorge tragen, dass Rötungen und Unreinheiten schneller abklingen und sich die Haut von der Strapazierung der Überpflege schneller erholt und wieder in ihr natürliches Gleichgewicht zurückfindet

Kollagen Kapseln

 Überpflegte Haut wieder aufbauen: So geht ´s 

Je schneller Du bemerkst, dass Du Deine Haut überpflegt hast und je schneller Du reagierst, desto rascher wird sich Deine Haut davon erholen.

Expertentipp: Reagiere daher am besten direkt bei den ersten Symptomen und verbanne sämtliche Seren und Wirkstoffcremes fürs Erste in den Schrank. Es ist nun wichtig, dass sich Deine Haut beruhigen kann und sie ihre natürliche Schutzbarriere wieder aufbaut.

Verwende daher nur eine milde pH-neutrale Reinigung und reduziere die Pflege auf ein einziges Produkt, um zu verhindern, dass weiter unterschiedliche Wirkstoffe die Haut reizen können.

Dazu solltest Du am besten auf ein hochwertiges Produkt aus der Apotheke zurückgreifen – dort kann man Dich auch entsprechend beraten. Die Creme sollte die Haut beruhigen und ihre natürliche Barriere stärken.

Sollte die Hautentzündung bereits weiter fortgeschritten sein, empfiehlt sich ein Gang zum Dermatologen, der entsprechende medizinische Pflegeprodukte verschreiben kann. 

Fazit 

Überpflegte Haut ist zunächst kein Grund zur Panik. Je schneller Du reagierst und je realistischer Du erkennst, dass Du mit noch mehr Pflege nun höchstens das Gegenteil von dem erreichst, was Du möchtest, desto besser.

Vielleicht ist das auch ein guter Zeitpunkt, um Deine Hautpflege generell etwas zu überdenken?

Anstelle von x verschiedenen Wirkstoffen und ständig neuen Cremes und Produktion kannst Du Deine Pflege vielleicht optimieren: Durch die Einnahme von Kollagen kannst Du möglicherweise einen viel besseren und nachhaltigeren Hautstraffungseffekt erreichen und kannst Dir das ein oder andere teure Pflegeprodukt sogar sparen? 

Finde heraus, was wir noch zu bieten haben, und lies weiter!

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top