fbpx
Schnell abnehmen
Schnell abnehmen mit diesen 5 genialen Tipps
Die 9 besten Trendsportarten des Jahres vorgestellt!
Pilates
Die 6 Prinzipien des Pilates
Basische Ernährung
Basische Ernährung – was ist dran an dem Trend?
Yoga für Anfänger
Yoga für Anfänger: So fängst du am besten an!
Skincare Tipps
5 Skincare-Tipps für garantiert schöne Haut!
Blonde Frau mit Locken.
Haarpflege leicht gemacht mit Tipps für jeden Haartypen!

5 Skincare-Tipps für garantiert schöne Haut!

Skincare Tipps

Gesunde Haut sieht nicht nur gut aus, sondern fühlt sich auch gut an. Allerdings ist besonders die Haut im Gesicht sehr empfindlich.

Deswegen gibt es hier einen Überblick rund um das Thema Skincare, mit dem schöne Haut leicht gemacht wird.

Verschiedene Skincare Produkte auf einem Tisch.

Wie ist die Haut aufgebaut?

Die Haut ist das größte Organ des Körpers und arbeitet täglich auf Hochtouren. Sie schützt den Körper vor dem Austrocknen und anderen schädlichen Umwelteinflüssen, wie zum Beispiel UV-Strahlung.

Die Haut ist aus drei Schichten aufgebaut, die hier kurz beschrieben werden:

Epidermis (Oberhaut)

Die Epidermis ist die äußerste Schicht der Haut und besteht größtenteils aus einer Hornschicht.

Zellen werden an der Hautoberfläche verhornt und dann abgestoßen, dadurch erneuert sich die Epidermis dauerhaft. Sie verfügt über keine Nerven und ist der Hauptschutz vor eindringenden Bakterien.

Dermis (Lederhaut)

Die Dermis befindet sich unter der Epidermis und enthält die Talg- und Schweißdrüsen. Diese Schicht verfügt außerdem über Haarfollikel, Gefäße und Nerven und besteht aus Bindegewebsfasern.

Da die Epidermis nicht über Gefäße verfügt, versorgt die Dermis die Epidermis mit Nährstoffen.

Subcutis (Unterhaut)

Die Subcutis ist die unterste Hautschicht und besteht aus geschlossenen, mit Fettzellen gefüllten Bindegewebskammern.

Die Unterhaut verfügt ebenfalls über Teile der Schweißdrüsen und Haarfollikel.

Die eingelagerten Fettzellen schützen den Körper vor Unterkühlung und bilden Fettreserven, die von dem Körper genutzt werden können.

Außerdem ist die Subcutis wichtig für die Regulation des Wasserhaushalts.

Skincare Produkte: “Toner”, “Cleanser” etc., was ist das überhaupt?

Verschiedene Skincare Produkte auf einem Tisch.

In Verbindung mit dem Wort “Skincare” tauchen oft viele verschiedene Begriffe und Produkte auf, sodass es schwer wird den Überblick zu behalten. Auch die Bedeutung der einzelnen Wörter ist nicht immer sofort zu erkennen.

Deswegen haben wir hier die gängigsten Begriffe einmal zusammengetragen und erklärt.

Cleanser

Cleanser, auch Make-up Entferner oder Reinigungsmilch genannt, entfernt Make-up sowie andere Produkte wie Sonnenschutz aus dem Gesicht. Durch Cleanser wird das Gesicht grob gereinigt und auf die weitere Reinigung vorbereitet.

Toner

Toner wird auch Gesichtswasser oder Face Mist genannt und wirkt hydrierend und beruhigend auf die Haut. Er ist pH-neutral zur Haut und bereitet das Gesicht auf nachfolgende Produkte vor.

Serum

Serum (auch Gesichtsöl oder Face Oil genannt) verleiht der Haut zusätzliche Nährstoffe und ist besonders dann geeignet, wenn die Haut überdurchschnittlich belastet wurde oder sich ausgetrocknet und gestresst anfühlt.

Idealerweise wird Serum abends verwendet, da es dadurch die ganze Nacht einwirken kann, ohne dass Make-up oder andere Produkte anwesend sind.

Moisturizer

Moisturizer wird auch einfach Creme oder Tages- und Nachtcreme genannt. Creme ist wahrscheinlich das am meisten verwendete Produkt für Skincare.

So gut wie jeder hat eine Art Gesichtscreme Zuhause und das aus gutem Grund.

Cremes bieten der Haut Schutz vor dem Austrocknen, und versorgen diese gleichzeitig mit Nährstoffen.

Was ist schlecht für die Haut?

Eine Frau, die ihre Haut im Spiegel betrachtet

UV-Strahlen

Wenn die Haut übermäßig UV-Strahlung ausgesetzt wird, kann das Bindegewebe geschädigt werden und es kommt zur vorzeitigen Hautalterung.

Insbesondere hoch ist das Risiko bei der regelmäßigen Verwendung von Sonnenbänken, da hier die UV-A Strahlungsanteile überdurchschnittlich vorhanden sind.

Aggressive Seifen greifen die Haut an

Auch von der übermäßigen Verwendung von Handseife im Gesicht ist abgeraten, da Seife den pH-Wert der Haut kurzzeitig erhöht und die hauteigenen Bakterien angreift.

Wenn dies ab und zu erfolgt ist das noch kein Problem, aber dauerhaft kann dies Juckreiz, Reizungen und Ekzeme verursachen.

Umwelteinflüsse sind eine Belastung

Draußen kommt man in Kontakt mit vielen Dingen und fasst diese auch an. Dadurch sammeln sich viele Bakterien an den Händen, die nicht ins Gesicht gelangen sollten. Also: Hände waschen!

Schlafmangel: auch schlecht für die Haut

Zu wenig Schlaf wirkt sich negativ auf das Hautbild aus.

So kann man neben den typischen Augenringen auch Stresspickel bekommen, die durch den von Schlafmangel hervorgerufenen Stress entstehen.

Für weitere Informationen sowie für Tricks zum einfacheren Einschlafen schaue dir unseren Artikel zum Thema gesunder Schlaf und Schlafmangel an.

Unsere Skincare Tipps

Hier haben wir 5 Tipps zusammengetragen, die allgemein gut für jeden Hauttypen sind. Im Anschluss wird auf die Bedürfnisse verschiedener Hauttypen eingegangen.

Gesunde Ernährung bietet viele Vorteile

Gesunde Ernährung ist nicht nur gut für die Haut, sondern auch für den Rest des Körpers.

Besonders die Vitamine C und E sind wichtig für die Gesundheit der Haut.

Vitamin C lässt sich in hoher Konzentration in Zitrusfrüchten finden und Nüsse verfügen über Vitamin E.

Außerdem ist es wichtig, genug Wasser zu trinken, da dies die Durchblutung fördert und trockener Haut vorbeugt.

Auch spannend
Glasflasche mit naturtrübem Apfelessig

Vitamine und Nährstoffe sind auch für die Haut gut

Die Haut benötigt, ebenso wie der Rest des Körpers, die richtigen Nährstoffe, um am besten zu funktionieren und um gesund auszusehen.

Viele Menschen setzen daher neben gesunder Ernährung auf Cremes mit Vitamin C.

Kollagen

Außerdem wichtig für eine elastische und straffe Haut ist Kollagen. Kollagen ist ein körpereigenes Protein, aber die Produktion davon lässt bei zunehmendem Alter nach.

Die zusätzliche Einnahme von Kollagen in Pulverform kann dabei helfen, die Haut zu unterstützen. Dies kann ganz einfach erfolgen, indem das Pulver zum Beispiel in den Kaffee gemischt wird.

Mehr Informationen dazu und warum Kollagen in Cremes und Seren kaum Wirkung zeigt findet ihr in unserem Artikel zum Thema Kollagen.

Sonnenschutz ist ein Muss

Wie oben erwähnt, ist UV-Strahlung auf Dauer schädlich für die Haut. Um dem vorzubeugen ist die Verwendung von Sonnenschutz essenziell.

Generell sollte das Gesicht vor dem Rausgehen immer mit Sonnenschutz eingerieben werden, selbst wenn es nicht übermäßig sonnig ist.

Reinigung und Hygiene

Frau, die sich das Gesicht mit einem Cleanser wäscht.

Für ein gutes Hautbild ist es wichtig der Haut die Pflege zu geben, die benötigt wird. Je nach Hauttyp ist unterschiedliche Skincare notwendig.

Allgemein lässt sich sagen, dass nicht übermäßig Handseife verwendet werden soll. Stattdessen sollte auf spezielles Waschgel für das Gesicht zurückgegriffen werden.

Eine Gesichtsreinigung sollte morgens und abends stattfinden.

Auch das Kissenbezug sollte regelmäßig gewechselt werden, um Hautirritationen und Pickel durch angesammelte Bakterien zu vermeiden.

Feuchtigkeit: das A und O der Skincare

Ein guter Moisturizer ist sehr wichtig für die Haut.

Selbst wer keine Zeit für aufwendige Skincare-Routinen hat, sollte zumindest eine Gesichtscreme verwenden, um die Haut zu unterstützen und mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Skincare für jeden Hauttypen

Trockene Haut

  • Viel Vitamin A oder β-Carotin (z.B. Leber, Karotten, Grünkohl, Spinat)
  • Nicht zu viel Waschen
  • Alkoholfreies Gesichtswasser
  • Feuchtigkeitsspendender Cleanser
  • Peeling vermeiden, da die Haut weiter ausgetrocknet werden kann

Fettige Haut

  • Besonders wichtig, das Gesicht 2-mal am Tag zu reinigen
  • Moisturizer auf Wasserbasis
  • Gesichtswasser mit Salicylsäure
  • wenn möglich weniger Fleisch konsumieren

Mischhaut

  • Balance zwischen den Zonen des Gesichts finden: trockene Zonen sollen nicht weiter austrocknen
  • Regelmäßiges Peeling
  • Produkte für trockene und fettige Haut verwenden
  • Mildes Waschgel

Fazit: Stellt euch eine Skincare Routine zusammen!

Für eine schöne Haut ist personalisierte Skincare notwendig, die auf deine Haut angepasst ist. Dazu wurden hier Tipps zu verschiedenen Hauttypen sowie generelle Hinweise zur Pflege der Haut bereitgestellt.

Allgemein sind eine gesunde Ernährung sowie die regelmäßige Reinigung sehr wichtig. Außerdem sollte das Haus NIE ohne Sonnenschutz verlassen werden.

Also stellt euch eine eigene Routine mit Produkten zusammen, die für euren Hauttypen gut sind!

Kommentare ansehen (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.


© 2021 Daily Rituals. All Rights Reserved.

Nach oben