fbpx
Aktueller Artikel
Kurkuma Rezepte – 3 Trendgetränke zum Nachmachen

Kurkuma Rezepte – 3 Trendgetränke zum Nachmachen

Wir haben alle schon von der heilenden Wirkung der Super-Knolle gehört. Ob als Gewürz im Curry-Gericht oder als Nahrungsergänzungsmittel in Kapselform. Kurkuma kann in verschiedenster Weise aufgenommen werden. In diesem Artikel stellen wir euch drei Kurkuma Rezepte zum Trinken vor, die du unbedingt kennen solltest.

Was ist Kurkuma eigentlich?

Die goldenen Knolle ist seit über 4000 Jahren ein fester Bestandteil der südostasiatischen Küche. Sie wird zum größten Teil in Indien angebaut und dort auch wieder verbraucht.

Kurkuma Wurzel und Pulver in bunten Schalen

Wenn wir von Kurkuma sprechen, meinen wir die Wurzeln der Pflanze – auch Rhizome genannt. Die Knolle kann frisch verarbeitet werden, ist aber vorwiegend in Pulverform bekannt.

In Europa ist Kurkuma vor allen Dingen als Bestandteil der Gewürzmischung “Curry” geläufig. Hier ist die Knolle mit bis zu 25 % enthalten und verleiht der Mischung die besondere gelb-orange Farbe.

Weitere interessanten Facts kannst du in unserem großen Artikel über Kurkuma lesen.

Warum sind Kurkuma Rezepte so gesund?

Seit einigen Jahren rückt die Kurkumawurzel selbst in den Fokus. Sie kann nicht nur durch ihren Geschmack überzeugen, sondern wird im Ayurveda (traditionelle indischen Heilkunst) und der TCM (traditionellen chinesischen Heilkunst) auch für ihre heilende Wirkung verehrt.

Studien der westlichen Medizin konnten bereits viele positive Eigenschaften und Wirkungen der Knolle belegen.

So kann Kurkuma eine antioxidative Wirkung erzielen, die den Körper vor freien Radikalen schützt und somit oxidativen Stress vorbeugen kann. Ist der Körper längere Zeit oxidativem Stress ausgesetzt wird das Risiko bestimmter Erkrankungen erhöht.[1]Compound Curcumin on Health

Hierzu zählen Krebs- und Herz-Kreislauf- Erkrankungen und beispielsweise Nervenschäden die zu Alzheimer führen können.

Des Weiteren regt Kurkuma die Gallensäfte an unterstützt somit die Verdauung.[2]turmeric on breath hydrogen

Findest du das Thema spannend? Wir haben einen Artikel geschrieben über die Wirkung von Kurkuma.

Kurkuma- und Ingwerpulver jeweils auf einem weißen Löffel

Kurkuma und Ingwer – ein unschlagbares Duo

Liest man Rezepte mit Kurkuma ist Ingwer meist auch nicht weit. Die beiden Wurzelgewächse ergänzen sich hervorragend, gerade der scharfe Geschmack des Ingwers und der süße Geschmack der Kurkumaknolle.

Übrigens: Kurkuma wird auch gelber Ingwer genannt.

Wie bereits oben beschrieben werden dem Kurkuma viele gesundheitsfördernden Wirkungen zugeschrieben und Ingwer steht dem in nichts nach.

Durch den Verzehr von Ingwer kann nicht nur das Immunsystem gestärkt werden, sondern auch der Appetit angeregt und Übelkeit vorgebeugt werden.

Durch die Verwendung beider Knollen erhältst du so ein Cocktail voller Nähr- und Wirkstoffe, die in Kombi unschlagbar sind.

3 schnelle und einfache Kurkuma Rezepte zum Trinken

Wir haben für euch 3 Getränke ausgesucht, die ihr unbedingt kennen und ausprobieren solltet. Hier ist wirklich für jeden etwas dabei.

Wenn du dir zum Beispiel Abends einen Moment Zeit für dich nehmen möchtest, kannst du die “Goldene Milch” ausprobieren. Sie entspannt und leitet den Abend ein.

Der Kurkuma Shot ist perfekt für einen morgendlichen Energie Boost. Und lässt dich frisch in den Tag startet.

Jamu, vermutlich das neue IT-Getränk im Sommer 2022 kann für zwischendurch als Erfrischung getrunken werden.

Kurkuma Rezept_Jamu in Glas mit Strohhalm
Drucken

Jamu | Kurkumasaft aus Bali

Jamu der neue Super-Drink aus Indonesion.
Zubereitungszeit 25 Minuten
Portionen 8

Zutaten

  • 1 L Wasser
  • 100 g Kurkuma
  • 50 g Ingwer (wenn möglich Galanga – Thailändischen Ingwer)
  • Saft von 4 Limetten oder 1 EL Tamarindepaste
  • 1-2 TL Süßungsmittel (z.B. Honig)

Zubereitung

  • Den Kurkuma und Ingwer und pürieren oder klein reiben. Du kannst die Wurzelgewächse in geschälter oder ungeschälten Form verwenden.
  • Füge den Kurkuma und Ingwer mit dem Wasser in einem Kochtopf zusammen. Lasse die Mischung für ca. 15 Minuten köcheln.
  • Nehme den Topf vom Herd und lasse die Mischung für paar Minuten abkühlen.
  • Jetzt kannst du die Tamarindepaste oder den Limettensaft mit dem Süßungsmittel abschmecken.

Tipps

Am Besten genießt du das Getränk direkt nach der Zubereitung warm.
TIPP: Im Kühlschrank hält sich Jamu bis zu 4 Tage.
Achte beim Zubereiten mit frischem Kurkuma aber auch mit dem Pulver auf deine Hände, Kleidung und dein Equipment. Der enthaltene Wirkstoff Curcumin färbt stark ab und lässt sich nur schwer entfernen.

Weiter gehts mit unserem leckeren und kräftigen Ingwer-Kurkuma-Shot

Möchtest du den Kurkuma lieber in konzentrierterer Form zu dir nehmen? Dann ist der Shot perfekt für dich.

Zwar kannst du ihn bereits überall kaufen, du kannst ihn aber auch einfach und schnell Zuhause zubereiten. So kennst du nicht nur alle Inhaltsstoffe, sondern sparst auch noch eine Menge Geld.

Über selbst gemachte Shots geht nichts, sie halten im Kühlschrank sogar für ein paar Tage frisch und können im Voraus zubereitet werden.

Kurkuma Rezept_kleine Shotflaschen mit Korkdeckel und Kurkuma Ingwer Füllung. Drumherum Orangen und Zitronen.
Drucken

Ingwer Kurkuma Shot [Wochenkur]

Ob als tägliches Ritual oder als Kur. Der Ingwer-Kurkuma-Shot unterstützt dein Immunsystem und stärkt deine Abwehrkräfte. Trinke den Shot als Wochenkur morgens und abends.
Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 14 Shots

Equipment

  • Saftpresse oder Entsafter
  • Mixer oder feine Reibe
  • Sieb

Zutaten

  • Saft von 3 Zitronen
  • Saft von 5 Orangen
  • 100 g Ingwer
  • 1/2 TL Kurkumapulver oder
  • 2 cm Kurkumawurzel
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Leinöl
  • 70 ml Agavendicksaft

Zubereitung

  • Den Ingwer und Kurkuma nach Bedarf schälen und in kleine Stücke schneiden.
  • Jetzt kannst du den Saft der Zitronen und der Orangen mit den Wurzelgewächsen im Mixer pürieren. Füge hier im Anschluss den Agavendicksaft hinzu.
  • Stelle die fertige Mischung für ca. 4-6 Stunden in den Kühlschrank.
    Du kannst den Saft danach durch ein feines Sieb geben und die feinen Stückchen abseihen. Wer sich daran nicht stört überspringt diesen Schritt.
  • Gebe jetzt noch den Pfeffer und das Leinöl hinzu.
  • Jetzt kannst du den Shot einfach in ein Behältnis deiner Wahl abfüllen oder gleich in kleinen Flaschen portionieren.

Tipps

Ein Shot sollte ca. 20-30 ml enthalten und am Besten morgens und abends getrunken werden.
Der Shot sollte im Kühlschrank gelagert werden und hält sich dort bis zu einer Woche.
Durch die Zugabe von schwarzem Pfeffer und Leinöl erhöht sich die Bioverfügbarkeit des Wirkstoffes Curcumin und kann so besser von unserem Körper aufgenommen werden.
 
Zubereitungstipps
 
Du kannst den Kurkuma und den Ingwer mit Schale kochen. Wasche die Knollen vorher gut ab. Achte hier vor allen Dingen auf eine Bio-Qualität.
Achte beim Zubereiten mit frischem Kurkuma auf deine Hände, Kleidung und dein Equipment. Der enthaltene Wirkstoff Curcumin färbt stark ab und lässt sich nur schwer entfernen. 
Alternativ zu den Orangen kannst du auch einen beliebigen Saft oder Wasser verwenden.
Solltest du keine Möglichkeit zum mixen haben, kannst du auch eine feine Reibe verwenden.

Und nun weiter zum warmen Milch Getränk mit Kurkuma

Die Goldenen Milch erfreut sich bereits seit einigen Jahren großer Beliebtheit. Gerade am Nachmittag kannst du damit den Kaffee ersetzten und deinem Körper einen Schub an wertvollen Nährstoffen liefern.

Auch spannend
CBD Öl für Hunde

Ein Gewürz mit Milch zu trinken hört sich erstmal etwas gewöhnungsbedürftig an. Doch in Verbindung mit Agavendicksaft entsteht ein richtig leckeres Getränk. Das musst du unbedingt ausprobieren.

Kurkuma Latte in Glas + Löffel gefüllt mit Kurkumapulver. Ein Bund Zimt im Hintergrund
Drucken

Kurkuma Latte – Goldene Milch

Die goldenen Milch schmeckt nicht nur köstlich und wärmt von innen, sondern ist auch noch unglaublich gesund. Durch die besonderen Wirkstoffe von Kurkuma, Ingwer und Zimt überzeugt dieses gesunde Getränk.
Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 2

Zutaten

Goldene Milch Paste (Kurkuma Paste)

  • 1 EL Kurkumapulver
  • 125 ml Wasser
  • 15 g Ingwer
  • 1 Prise Muskatnuss

Goldene Milch (Kurkuma Latte)

  • 400 ml Pflanzenmilch z.B. Mandelmilch
  • 100 ml Wasser
  • 1 TL Honig/Agavendicksaft/Ahornsirup
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Kokosöl

Optional zum Verfeinern

  • etwas Kardamom
  • Nelken
  • Sternanis

Zubereitung

Goldene Milch Paste

  • Den Kurkuma und das Wasser in einen Topf geben und erhitzen. Solange umrühren, bis sich der Kurkuma auflöst.
    Den Ingwer schälen, auf einer feinen Reibe reiben und dazugeben.
  • 1 Prise Muskatnuss unter umrühren dazu geben und langsam köcheln lassen bis eine Paste entsteht.
    Optional kannst du Kardamom, Sternanis und Nelken hinzufügen.
  • Die Paste umfüllen und zur Seite stellen.

Kurkuma Latte

  • Die Pflanzenmilch und das Wasser in einem Topf erwärmen. Einen Teelöffel Goldenen Milch Paste hinzugeben. Zimt, Pfeffer und Kokosöl mit einrühren.
  • Zum Schluss kannst du das Getränk mit einem Süßungsmittel deiner Wahl verfeinern.

Tipps

TIPP: Im Kühlschrank hält sich die Paste bis zu einer Woche.
Durch die Zugabe von schwarzem Pfeffer und Kokosöl erhöht sich die Bioverfügbarkeit des Wirkstoffes Curcumin und kann so besser von unserem Körper aufgenommen werden.
Zubereitungstipps
Online erhältst du bereits eine große Auswahl an Fertig-Mischungen für einen Kurkuma Latte. Der Vorteil hieran ist eine schnellere und einfachere Zubereitung, aber auch weitere Zusätze wie Gerstengras und Ashwagandha runden die Mischungen ab.
Achte beim Zubereiten mit frischem Kurkuma aber auch mit dem Pulver auf deine Hände, Kleidung und dein Equipment. Der enthaltene Wirkstoff Curcumin färbt stark ab und lässt sich nur schwer entfernen. 

Noch nicht das richtige dabei? Wir haben uns in einem Artikel nur dem Kurkuma Tee gewidmet. Hier erfährst du zusätzlich zu einem Rezept, wie du den Tee in deine Morgenroutine aufnehmen kannst und welche Vorteile du dadurch erhältst.

Kurkuma in Form von Getränken zu sich zu nehmen bietet eine sehr gute Alternative zu Nahrungsergänzungsmitteln oder Curry-Gerichten. Sie sind nicht nur lecker, sondern können dir und deiner Gesundheit einen großen Nutzen bringen

Du kannst dich durch jedes Rezept probieren und Kleinigkeiten deinem Geschmack anpassen. Wenn du dein Rezept gefunden hast, versuche das Getränk regelmäßig in deinen Tagesablauf zu integrieren oder mit einer Detoxkur zu verbinden.

Viel Spaß und Genuss beim Ausprobieren!


FAQ – Häufige Fragen zur Verwendung von Kurkuma

Wie oft darf man Kurkuma Ingwer Shot trinken?

Es reicht vollkommen aus eine Shot am Tag zu trinken. Die Aufnahme der Inhaltsstoffe ist begrenzt und wird bei übermäßigem Konsum lediglich ausgeschieden.

Gefällt dir den Geschmack von Kurkuma so gut, kannst du Kurkuma in Form von Tee oder Säften zu dir nehmen. Hier ist die Konzentration der Inhaltsstoffe geringer und kann gut über den Tag getrunken werden.

Kann man Kurkuma jeden Tag trinken?

Du kannst Kurkuma auf jeden Fall täglich zu dir nehmen. Um einen positiven Nutzen für Körper und Geist zu erhalten, versuche einen regelmäßigen Konsum zu etablieren.

Behalte dabei die Empfehlung der WHO im Blick. Hier gilt ein täglich Konsum von ca. 1 TL Kurkuma .

Wie sollte man Kurkuma am besten einnehmen?

Kurkuma kann in vielen verschiedenen Formen eingenommen werden. Als Getränk, in Gerichten oder als Nahrungsergänzungsmittel in Kapselform.

In Verbindung mit Kurkuma oder Curcumin sollte immer auf die Bioverfügbarkeit geachtet werden.

Der Körper kann die gemahlene Wurzel, besser aufnehmen als das extrahierte Curcumin. Gerade bei der gesonderten Verwendung von Curcumin sollte auf die Zugabe von Piperinen (schwarzem Pfeffer) und Fetten (Öle/oder Pflanzenmilch) geachtet werden. Auch das Erhitzen kann die Aufnahmefähigkeit stark erhöhen.

Kommentare ansehen (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Recipe Rating




Nach oben