Go Back
Kurkuma Rezept_kleine Shotflaschen mit Korkdeckel und Kurkuma Ingwer Füllung. Drumherum Orangen und Zitronen.
Drucken

Ingwer Kurkuma Shot [Wochenkur]

Ob als tägliches Ritual oder als Kur. Der Ingwer-Kurkuma-Shot unterstützt dein Immunsystem und stärkt deine Abwehrkräfte. Trinke den Shot als Wochenkur morgens und abends.
Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 14 Shots

Equipment

  • Saftpresse oder Entsafter
  • Mixer oder feine Reibe
  • Sieb

Zutaten

  • Saft von 3 Zitronen
  • Saft von 5 Orangen
  • 100 g Ingwer
  • 1/2 TL Kurkumapulver oder
  • 2 cm Kurkumawurzel
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Leinöl
  • 70 ml Agavendicksaft

Zubereitung

  • Den Ingwer und Kurkuma nach Bedarf schälen und in kleine Stücke schneiden.
  • Jetzt kannst du den Saft der Zitronen und der Orangen mit den Wurzelgewächsen im Mixer pürieren. Füge hier im Anschluss den Agavendicksaft hinzu.
  • Stelle die fertige Mischung für ca. 4-6 Stunden in den Kühlschrank.
    Du kannst den Saft danach durch ein feines Sieb geben und die feinen Stückchen abseihen. Wer sich daran nicht stört überspringt diesen Schritt.
  • Gebe jetzt noch den Pfeffer und das Leinöl hinzu.
  • Jetzt kannst du den Shot einfach in ein Behältnis deiner Wahl abfüllen oder gleich in kleinen Flaschen portionieren.

Tipps

Ein Shot sollte ca. 20-30 ml enthalten und am Besten morgens und abends getrunken werden.
Der Shot sollte im Kühlschrank gelagert werden und hält sich dort bis zu einer Woche.
Durch die Zugabe von schwarzem Pfeffer und Leinöl erhöht sich die Bioverfügbarkeit des Wirkstoffes Curcumin und kann so besser von unserem Körper aufgenommen werden.
 
Zubereitungstipps
 
Du kannst den Kurkuma und den Ingwer mit Schale kochen. Wasche die Knollen vorher gut ab. Achte hier vor allen Dingen auf eine Bio-Qualität.
Achte beim Zubereiten mit frischem Kurkuma auf deine Hände, Kleidung und dein Equipment. Der enthaltene Wirkstoff Curcumin färbt stark ab und lässt sich nur schwer entfernen. 
Alternativ zu den Orangen kannst du auch einen beliebigen Saft oder Wasser verwenden.
Solltest du keine Möglichkeit zum mixen haben, kannst du auch eine feine Reibe verwenden.