fbpx

Natürliches Make Up | Step by step zum natürlichen Look

natürliches make up frau stützt sich auf ihre hand

Du möchtest deine natürliche Schönheit unterstreichen, ohne dabei viel Make Up zu benutzen? Dann ist natürliches Make Up genau das Richtige für dich. Dieser Beauty-Trend wird auch als der No-Make-Up-Look bezeichnet und zeigt, dass man auch mit wenigen Produkten das Beste aus sich herausholen kann.

Mit unseren 8 Beauty Hacks zeigen wir dir, wie du dein Gesicht mit einfachen Mitteln perfekt in Szene setzt, damit dein Make-up besonders natürlich aussieht und den ganzen Tag gut hält.

Warum natürliches Make Up?

Thema Make Up begleitet uns Frauen schon seit vielen vielen Jahren. Sich zu verschönern mit Farben und kleine Makel auszugleichen – das gehörte schon vor Jahrhunderten überall auf der Welt zu den Frauen. Doch wie bei allem unterliegt auch das Make-Up Trends.

Lange war es üblich, sich stark und auffallend zu schminken. Doch das Make-Up fing an sich ab 1940 stark zu wandeln. Es wurde immer dezenter. Nach und nach entstand nämlich ein neues Bewusstsein: Weniger Make Up bedeutet nicht einfach weniger schminken, sondern es bedeutet, dass man seine natürliche Schönheit gezielt unterstützt.

Auch die Pflege unserer Haut spielt dabei mittlerweile eine große Rolle. Immer mehr Frauen wünschen sich heutzutage ein zart getöntes, ebenmäßiges Hautbild. Dickes Make-up, Contouring und viel Puder ist passé. Lieber lassen Frauen ihrer Haut mehr Luft zum Atmen und setzen auf hochwertige, qualitative Kosmetik für ein natürliches Make Up.

Lesetipp: Wenn du dich für hochwertige Kosmetik interessierst, die auch noch vegan ist, dann schau dir gerne unseren Artikel zu Nui Cosmetics an.

natürliches make up frau hält pinsel an ihre wange

Unsere 8 Beauty Tipps für ein natürliches Make Up

1. Glowy Vorbereitung

Für einen natürlichen und strahlenden Make Up-Look ist die richtige Vorbereitung der Haut das Wichtigste. Nach einer gründlichen Reinigung des Gesichts, ist es wichtig, die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen. Hautpflege ist nämlich die perfekte Grundlage für ein schönes natürliches Make Up.

Dazu gehört eine gute Feuchtigkeitscreme, eine Augencreme und ein Lichtschutzfaktor. Sonnenschutz für das Gesicht ist nicht nur ein Muss für jeden Tag, sondern schenkt der Haut auch den ultimativen Glow-Effekt. Die Produkte sollten selbstverständlich auf deinen individuellen Hauttyp abgestimmt sein.

Glowy-Tipp: Verwende als Feuchtigkeitspflege ein Niacinamide-Serum, um deinem Gesicht den “Glass Skin” Effekt und pralle Strahlkraft zu verleihen.

2. Statt Foundation: BB-Creme verwenden

Statt einer Foundation kannst du am besten eine getönte Tagescreme oder eine BB-Creme verwenden, damit dein Gesicht seine natürliche Farbe behält und nicht zugekleistert aussieht. Eine BB-Creme gleicht ebenfalls leichte Unebenheiten aus Verfärbungen aus und die Haut sieht immer noch sehr natürlich aus. Am besten trägst du die BB-Creme mit deinen Händen auf oder benutzt einen Beautyblender, um sie leicht einzuarbeiten.

Wenn du doch zu einer Foundation greifen willst, dann solltest du sie am besten nicht geschichtet auftragen, sondern lediglich eine kleine Menge in die Haut einarbeiten. So erhältst du ein makelloses Hautbild und dein Gesicht wirkt nicht maskenhaft.

frau schminkt sich vor dem spiegel

3. Für den Wach-Effekt: Concealer benutzen

Verwende unter den Augen einen Concealer, der etwas heller ist als dein Hautton. Um dem Auge einen Lifting-Effekt zu geben, kannst du das Produkt auch im Augeninnenwinkel und Augenaußenwinkel auftragen.

Wenn du den Concealer am Augenaußenwinkel weit nach oben verblendest und auch etwas auf deine Augenlider gibst, bekommst du einen natürlichen Sofort-Wach-Effekt. Die wichtigste Regel dabei ist: So wenig Produkt wie möglich zu verwenden.

Tipp: Damit der Concealer nicht verrutscht, sprüh ein wenig Setting-Spray auf deinen Handrücken und arbeite das Produkt mit deinem Finger unter deine Augen ein.

4. 2in1: Rouge und Lidschatten

Verwende für einen natürlichen Make Up Look einen rosigen oder leicht pfirsichfarbenen Rougeton. Diesen trägst du dann ganz leicht mit einem Pinsel auf deine Wangen auf. Ein schöner Rouge wird deine Haut strahlen lassen und dir einen gesunden Glanz geben.

Um den natürlichen Look abzurunden, verwende den Rouge auch als Lidschatten. Nimm dazu einen fluffigen Pinsel und verteile den Rouge großflächig auf deinen Augenlidern. Ein wenig Highlighter im Augeninnenwinkel macht den natürlichen Make Up Look noch perfekter.

5. Weniger ist mehr: Eyeliner weglassen

Ein Eyeliner betont zwar die Augen, aber verpasst dem Gesicht auch einen intensiven Look. Für mehr Natürlichkeit solltest du deshalb auf einen Eyeliner verzichten und stattdessen einen braunen Lidschatten mit einem schmalen Pinsel nah am Wimpernkranz auftragen.

Wenn du dennoch auf einen Eyeliner-Effekt nicht verzichten möchtest, kannst du den braunen Lidschatten mit einem Pinsel nach außen hin verblenden, um einen natürlichen Cat-Eye-Look zu kreieren.

Auch spannend
Frau sieht sich Kollagen Beauty Wirkung an

6. Shine bright: Betone die Wimpern

Um deine Augen besonders hervorzuheben, kannst du zu einer Wimpernzange greifen und deine Wimpern damit leicht in Form biegen. Danach tuscht du deine Wimpern mit höchstens zwei Schichten Mascara, damit es nicht klumpig aussieht.

Am besten eignet sich eine Mascara mit einem Gummibürstchen, um definierte Wimpern zu bekommen. Helle Hauttypen können für das perfekte natürliche Make Up eine schwarze Mascara gegen eine braune Mascara austauschen. Diese setzt einen weniger starken Kontrast und lässt das Augen-Make Up noch etwas natürlicher aussehen.

7. Das war gestern: Balken-Augenbrauen

Für ein natürliches Make Up müssen die Augenbrauen natürlich auch dezent gehalten werden. Dafür benutzt du einen Augenbrauenstift, um deine Augenbrauen auszufüllen, ohne dabei die Brauen komplett zu umranden. Danach kämmst du deine Augenbrauen mit einer kleinen Bürste nach oben.

Zum Schluss kannst du noch ein farbiges oder transparentes Augenbrauengel benutzen, um die Härchen zu fixieren und in ihrer Form zu behalten.

frau tut gloss auf die lippen

8. Krönender Abschluss: Dezente Lippen

Zu guter Letzt verwendest du für die Lippen lediglich einen Lipliner, der deiner eigenen Lippenfarbe am nächsten kommt. Damit umrandest du deine Lippen und trägst anschließend noch ein reichhaltiges Balm auf, damit die Lippen gepflegt und seidig-glatt sind.

Video: So klappts garantiert mit dem natürlichen Make Up

Damit dir dein natürliches Make Up auch perfekt gelingt, kannst du dir das Schritt-für-Schritt-Video von Adriana anschauen und gleich unsere Beauty Hacks ausprobieren. Viel Spaß beim Schminken!


Häufige Fragen zum Thema Natürliches Make Up

Wie mache ich ein natürliches Make Up?

Für einen natürlichen Make Up-Look ist die richtige Vorbereitung der Haut das Wichtigste. Verwende statt einer Foundation eine BB-Creme, damit dein Gesicht seine natürliche Farbe behält.

Was braucht man für ein natürliches Make Up?

Du brauchst eine reichhaltige Feuchtigkeitspflege als Make Up Base, eine BB-Creme, einen Concealer, ein zartes Rouge, Lippenpflege und eine Mascara.

Was ist dezentes Make Up?

Der Nude-Look oder Leichtes Make Up ist eine dezente Art sich zu schminken. Gemeint ist: ein Make Up, das fast unsichtbar ist und so die natürliche Schönheit betont.

Kommentare ansehen (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Nach oben