fbpx
Aktueller Artikel
Mit diesen 3 leichten Ayurveda Rezepten zum Abendessen den Tag lecker ausklingen lassen

Mit diesen 3 leichten Ayurveda Rezepten zum Abendessen den Tag lecker ausklingen lassen

Ayurveda Rezept mit Sußkartoffel Suppe cremig und Kochlöffel

Du fragst dich, was man laut Ayurveda eigentlich zum Abend essen sollte? Dann bist du hier genau richtig, denn in diesem Artikel findest du nicht nur gesunde und schnelle Ayurveda Rezepte für dein Abendessen, sondern auch, was du laut deinem individuellen (Dosha)-Typ eigentlich essen solltest und wie du deine Abendroutine mit Ayurveda Tipps optimierst!

Was macht eine ayurvedische Ernährung aus?

Ayurveda, eine uralte und ganzheitliche Gesundheitslehre, ist generell so aufgebaut, dass jeder Mensch individuell nach seinem bestimmten Dosha-Konstitutions-Typ leben und so auch essen sollte. Ob Vata, Pitta oder Kapha, ayurvedisch bedeutet in erster Linie, auf den eigenen Körper zu hören und die Signale richtig wahrzunehmen.

Ayurveda rote Linsen-Dal mit Gewürzen auf einem Holzbrett und daneben rote Linsen roh mit Kochlöffel

Der Fokus in allen ayurvedischen Rezepten liegt auf der Grundlage, sich nach dem Verdauungsfeuer Agni zu richten. Das bedeutet, wir sollten bewusst nach Lebensmitteln greifen, die der Verdauung guttun und sie nicht unnötig belastet.

Warum? Ganz einfach, denn laut Ayurveda geht man davon aus, dass sofern bestimmte Nahrungsmittel nicht gut oder gar nicht verdaut werden, dies negative Gesundheitsfolgen mit sich tragen kann.

Interessant: Im Ayurveda gibt es das Ama (das Unverdaute) – wird oft mit “Giftstoffen” oder “Schlacken” übersetzt (sehr vereinfacht). Diese können im Körper Krankheiten, Allergien oder Unwohlsein auslösen und daher sollte auch darauf geachtet werden, bekömmliche Speisen zu sich zu nehmen, um das Ama zu reduzieren.

Dein Ayurveda Guide für’s Abendessen

Damit wir unser Agni genau richtig nähren und stärken, werden bestimmte Dinge und Lebensmittel empfohlen, die optimal für den Abend sind. Ayurveda Rezepte richten sich immer nach den Dosha-Tageszeiten und den jeweiligen Konstitutionstypen.[1]https://somatheeram.org/de/ernaehrung/

Kleine Info: Der späte Nachmittag ist geprägt von Vata (15-18Uhr) und verbunden mit steigender Nervosität und Unruhe. Dann folgt die Kapha-Zeit (18-22Uhr), die einhergeht mit Trägheit und einem schwachem Agni.

Daher gibt es hier die folgenden Tipps, um dem entgegenzuwirken und die Doshas ins Gleichgewicht zu bringen. Mit diesen Tipps sind Verdauungsprobleme Vergangenheit!

Ayurveda “Do’s”

  • Warm und gekocht/gedünstet, denn das Agni ist vergleichsweise schwächer am Abend.
  • Leicht und bekömmliches Essen, sodass die Verdauung nicht überfordert ist.
  • In Ruhe essen, damit auch alles gut verdaut wird.

Gut zu integrierende Speisen: Leichte Suppen, Pürees, Gekochtes oder Ofengemüse mit Pestos oder Chutneys.

Gemüse Suppe in weißer Schale auf hellblauem Hintergrund und daneben diverse Kräuter und eine Tomate

Ayurveda “Dont’s”

  • Zu spätes Essen: Das führt zur Überbelastung der Verdauung und es können durch Unverdautes Giftstoffe entstehen.
  • Schwer verdauliches (Wenn, dann lieber zur Mittagszeit), denn das kann dein Agni zu dieser Zeit am besten verarbeiten.
  • Zu große Portionen am Abend belasten deine Verdauung und darunter kann deine Schlafqualität enorm leiden.

Zu vermeidende Lebensmittel: Tierisches Protein, Rohkost, sehr scharfe Gewürze (wirken zu belebend am Abend).

3 leichte Ayurveda Rezepte für’s Abendessen

Damit die Doshas im Einklang sind, und unser Schlaf nicht durch Essen darunter leidet, gibt es hier 3 Rezepte der ayurvedischen Küche, die sich für das Abendessen perfekt eignen!

Rezept für ein super schnelles Abendessen

Verschiedenes Ofengemüse in Schale
Drucken

Ayurvedisches Ofengemüse | Super einfach und köstlich

Nach einem langen Tag nicht noch stundenlang in der Küche stehen? Kein Problem, mit diesem Rezept aus der Ayurveda Küche ist das Abendessen im Nu fertig.
Zubereitungszeit 35 Minuten
Portionen 2 Personen

Equipment

  • 1 Backofen

Zutaten

  • 3 Kartoffeln
  • 2 Knollen Rote Beete
  • 1 Zucchino
  • 3 EL Ghee oder Olivenöl
  • 1 kleiner Brokkoli Kopf
  • 1 rote Paprika
  • 1 EL Currypulver
  • 1 EL getrocknete Kräuter (z.B. Rosmarin, Bockshornklee, Oregano)
  • 1 TL Kurkuma

Passende Gewürze

  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Kartoffeln und Rote Beete schälen und zusammen mit dem anderen Gemüse klein schneiden.
  • Das Gemüse auf einem Backblech verteilen und die Gewürzmischung und das Öl mit den Händen in das Gemüse gut vermischen.
  • Im Ofen bei 180 bis 200 °C Ober/Unterhitze für ca. 20-25 Minuten garen lassen und schon ist es fertig!

Tipps

  • Du kannst das Rezept natürlich immer abwandeln und deine bevorzugten Gemüsesorten nehmen.
  • Es eignet sich perfekt als Abendessen mit einem Avocado oder Hummus-Dip. 

Zum Abendessen solltest du besonders darauf achten, Gemüse eher gekocht/gegart zu essen. Das heißt aber natürlich nicht, dass du hungrig ins Bett gehen musst. Ayurveda empfiehlt, genug zu essen, um angenehm gesättigt zu sein, aber dich nicht zu überessen.[2]https://www.rosenberg-ayurveda.de/wissen/ayurvedische-ernaehrung.html

Da darf es auch gern gekochtes Gemüse mit Getreide sein, oder vielleicht auch ein “Dal” mit Reis. Vor allem Pitta-Typen haben generell ein starkes Agni und daher auch starken Hunger.

Ein sättigendes und ballaststoffreiches Abendessen

Linsen Dal mit Spinat und Gemüse in hoher weißer Schale
Drucken

Ayurvedisches Linsen Dal mit Spinat und Reis | Sättigend & gesund

Ein Dal ist in ayurvedischer Küche oft vertreten. Es ist gesund, sättigend und schmeckt köstlich.
Zubereitungszeit 40 Minuten
Portionen 2 Personen

Equipment

  • 1 Topf
  • 1 kleiner Topf

Zutaten

  • 70 g Basmatireis
  • 1-2 EL Ghee Oder: Anderes Öl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1-2 Scheiben Ingwer
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Kokosmilch
  • 80 g rote Linsen
  • 250 g TK-Spinat
  • ¼ TL Kardamom gemahlen
  • ¼ TL Cayennepfeffer
  • 1 TL Currypulver

Zubereitung

  • Reis mit der doppelten Menge in Salzwasser kochen (ca. 20 Minuten). Danach vom Herd nehmen und kurz quellen lassen.
  • Währenddessen, die Zwiebel, das Knoblauch und den Ingwer schälen und klein hacken.
  • Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel, Knoblauch und Ingwer ca. 2-3 Minuten andünsten. Die Gemüsebrühe und Kokosmilch eingießen, danach Linsen dazugeben und 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  • Dann Spinat unter die Linsen mischen und 2-3 Minuten köcheln lassen. Anschließend mit den Gewürzen abschmecken und zusammen mit dem Reis genießen 🙂

Tipps

  • Vor allem gut geeignet für Vata und Pitta Typen.
  • So ein Dal ist auch echt super, um es für den nächsten Tag zum Frühstück bzw. Mittagessen wiederaufzuwärmen. 

Für die Kapha-Typen darf es auch mal eine leichte Gemüsesuppe oder gedünstetes Gemüse sein. Das erdende Dosha kann mit dieser frischen Suppe noch mal angekurbelt werden, aber generell kann jedes Dosha sich an dieser leckeren Suppe sattessen.

Für die Suppenliebhaber: Die wärmende und wohltuende Ayurveda-Suppe

Karotten-Suppe in weißer Schale
Drucken

Leckere Ayurveda Karotten-Ingwer Suppe | So kurbelst du deinen Stoffwechsel an

Dieses Rezept ist nicht nur besonders gut für Kapha-Typen, sie ist auch noch super leicht und bekömmlich für's Abendessen. Außerdem sind – wie es in der Ayurvedischen Ernährung empfohlen wird – allerlei Geschmacksrichtungen vertreten, was dazu führt, dass unser Körper gut gesättigt für die Nacht ist.
Zubereitungszeit 35 Minuten
Portionen 2 Personen

Equipment

  • 1 Topf
  • 1 Kleine Pfanne
  • 1 Mörser
  • 1 Pürierst oder Mixer

Zutaten

  • 2 Karotten
  • 2 Kartoffeln Oder: Süßkartoffeln
  • 3 Scheiben Ingwer
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 TL Ghee Vegan: Olivenöl, Kokosöl
  • 1 EL Essig
  • 1 TL Chilipulver
  • ¼ TL Zimt
  • 70 ml Kokosmilch
  • ½ TL Koriandersamen
  • ½ TL Kreuzkümmelsamen
  • ½ TL Senfsamen
  • 300 ml Wasser

Passende Gewürze & Kräuter

  • Salz, Pfeffer
  • Chili
  • Frische Petersilie als Garnierung

Zubereitung

  • Koriander, Kreuzkümmel und Senfsamen in einer Pfanne kurz anrösten und danach in einem Mörser fein mahlen.
  • Karotten, Kartoffeln, Ingwer und Zwiebeln schälen und fein hacken.
  • Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel und das Ingwer dünsten, bis es glasig wird. Dann Karotten und Kartoffeln dazugeben und mit Essig ablöschen.
  • Das Wasser dazugeben und ca. 20-25 Minuten köcheln lassen.
  • Die Gewürze und die Kokosmilch dazugeben und fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit klein geschnittener Petersilie servieren.

Tipps

  • Dieses super leckere Rezept ist für alle Doshas gut geeignet.
  • Kapha-Typen können zusätzlich sogar noch eine kleine Chilischote hinzufügen. Das kurbelt zusätzlich noch die Verdauung an!

Kleiner Tipp: Hier findest du übrigens auch ein Rezept für die Goldene Milch. Denn das Kurkuma Getränk kommt in der ayurvedischen Küche stets zum Einsatz, vor allem wegen ihrer gesundheitsfördernden Wirkung, aber auch als beruhigende Einschlaf-Hilfe!

Die perfekte ayurvedische Abendroutine

In der Ayurvedischen Ernährung ist es wichtig regelmäßig zu essen. Denn wenn eine Mahlzeit schon zu lange her ist, können leicht Heißhungerattacken auftreten. Deswegen ist es enorm wichtig, deine letzte Mahlzeit nicht zu spät oder zu früh einzunehmen, damit nachts nicht noch der Hunger aufkommt.

Besonders in den Stunden von 2-6 Uhr ist wieder das Vata Dosha dominierend und viele Menschen mit einem Vata-Überschuss haben zu dieser Zeit Schlafstörungen, Angstzustände oder Albträume. Damit wir unser inneres Vata Dosha beruhigen, kann es ungemein helfen, vor dem Schlafengehen ein schönes Bad zu nehmen oder gar eine Fußmassage mit Sesamöl.

5 Ayurveda Hacks für eine leicht zu integrierende Abendroutine

Eine gute Abendroutine ist ideal, um deinen Schlaf zu verbessern. Mit diesen Ayurveda Tipps kannst du ganz leicht deinen Körper auf die Schlafenszeit vorbereiten!

1. Meditation

Es müssen wahrlich keine langen Meditationseinheiten sein. Es reicht bereits, sich am Abend nur 5 Minuten Zeit zu nehmen, um eine kleine Meditation zu machen. Der Körper kommt dadurch runter und kann auch besser alles vom Tag verarbeiten und sich auf die Schlafenszeit vorbereiten.

2. Wohltuendes Bad

Ein Bad mit Lavendelöl kann am Abend Wunder bewirken. Einfach abschalten und komplett entspannen. Übrigens kannst du auch gern bei einem schönen Bad meditieren, dein Körper wird dir danken!

Auch spannend
Viele CBD Öl Flaschen und ein Hanfblatt in der Mitte
Badutensilien wie Hozbürste und Badeöl sowie Lavendel und Lavendelfarbene Handtücher

3. Handy weg vor dem Schlafengehen

Man hört es immer wieder. Am Abend ist es besonders wichtig, den Augen eine Pause zu gönnen und das Handy mal wegzulegen. Versuche doch mal, das Handy 1 Stunde vor dem Schlafengehen nicht mehr zu benutzen. Du kannst es auch in den Flugmodus stellen, um nicht in Versuchung zu kommen.

4. Kein Fernseher oder Computer

Auch bei diesem Punkt wird es einigen vermutlich schwerfallen, aber Filme & Co. beim Einschlafen erschweren es dem Körper ungemein, einen erholsamen Schlaf zu finden. Denn das Nervensystem wird permanent stimuliert und kann somit gar nicht zur Ruhe kommen und auch das helle, künstliche Licht des Fernsehers oder Computers beeinträchtigt die Produktion des Schlafhormons Melatonin. Also vielleicht doch lieber ein entspannendes Buch.

5. Ätherische Öle

Vor dem Schlafengehen kann es auch sehr hilfreich sein, ätherische Öle wie Lavendel oder Vetiver sind ideal, um den Schlaf einzuläuten. Du kannst z.B. einen Aroma Diffuser benutzen, oder aber auch einfach ein paar Tropfen auf dein Kissen geben!

Übrigens: Hier gibt es Tipps zur perfekten Abendroutine und wie du dir dein eigenes Abendritual optimal gestalten kannst!

Ayurveda Rezepte für das Abendessen – leicht & lecker

Zusammenfassend kann man sagen, ayurvedische Rezepte sind nicht nur vielseitig und schmecken gut, sie sind optimal auf deine Verdauung und Wohlbefinden ausgelegt. Gerade deshalb bieten sich ayurvedische Abendessen super für eine optimale Regeneration in der Nacht an, denn durch die richtigen Lebensmitteln wird die Verdauung bestens unterstützt, was einem ruhigen Schlaf definitiv zu Gute kommt.

Viele Menschen haben heutzutage Schlafstörungen und meistens liegt es tatsächlich an der Ernährung und der Abendroutine, also probiere doch mal aus, hin und wieder ayurvedisch zu Abend zu essen und vielleicht auch ein paar Ayurveda Hacks in deine Abend-Routine zu integrieren.

Also, viel Spaß mit den Rezepten und Guten Appetit!


Häufige Fragen zur Ayurveda Ernährung

1. Was abends essen in Ayurveda?

Abends ist laut Ayurveda das Verdauungsfeuer Agni schwächer und daher empfiehlt sich warme und bekömmliche Kost. Das heißt, Rohkost lieber mittags, abends dafür leichter mit Suppen, gekochtem Gemüse oder Pürees.

2. Wie kocht man in Ayurveda?

Ayurvedisch ist es bereits schon, wenn man seine Gerichte auf die typ-gerechten Doshas auslegt. Hauptsächlich aber warm zubereitete Gemüsesorten und Hülsenfrüchte mit verschiedenen Gewürzen ist schon ein super Weg!

3. Warum ayurvedisch kochen?

Die Ayurvedische Ernährung ist eine super Möglichkeit, um die Gesundheit zu verbessern. Durch Ayurveda kann man ganz leicht die Verdauung und die Immunabwehr stärken, sowie das eigene Wohlbefinden!

Referenzen[+]

Kommentare ansehen (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Recipe Rating




Nach oben