fbpx
Aktueller Artikel
Was für ein Ayurveda Typ bin ich?

Was für ein Ayurveda Typ bin ich?

Hand mit Waagschalen in der Luft

Vata, Kapha oder doch Pitta? Im Ayurveda sind die drei Doshas im Zentrum der Philosophie. Ob Ernährung, Bewegung oder Alltagsroutinen, für jedes Dosha gibt es die passenden Empfehlungen. Aber woher weiß man, welcher Typ man ist? In diesem Beitrag gibt’s alle Infos zu jedem Dosha und wie du ganz leicht rausfindest, was für ein Konstitutionstyp du bist!

Die drei Doshas im Ayurveda

Wenn man sich mit Ayurveda beschäftigt, erfährt man schnell, dass die drei Bionenergien Vata, Pitta und Kapha eine maßgebliche Rolle spielen. Denn laut Ayurveda bestimmen diese Doshas unser Leben, sowohl in unserer körperlichen und geistigen Eigenschaften und Charakterzügen, als auch in der Natur und ihren Rhythmen.

Was sagen die Dosha Typen über uns aus?

Im Grunde ist jeder Mensch mit allen drei Doshas ausgestattet, allerdings in komplett individueller Ausprägung. Denn manche haben von Natur aus mehr Vata, andere wiederum besitzen mehr Pitta in sich, oder aber Kapha. Natürlich gibt es auch viele Mischtypen und im Laufe der Zeit ändern sich unsere Doshas auch durch äußere Einflüsse o.Ä.

Die verschiedenen Dosha Typen haben unterschiedliche Merkmale und Eigenarten, die sich in unseren Charakteren, Vorlieben, Fähigkeiten usw. wiederspiegeln. Daher sieht Ayurveda es auch vor, dass man vor allem die Ernährung und auch Routinen nach seinem eigenem Dosha-Konstitutionstyp ausrichten sollte.

Ayurveda Ernährung Plan

Denn nur so ist es möglich, die Doshas und somit auch den Körper und Geist in Balance und Einklang zu bringen. Wenn man gewisse Beschwerden hat, ob körperlich oder geistig, spricht man im Ayurveda auch von einem Dosha Überschuss bzw. einem Dosha Ungleichgewicht.

Damit Überschüsse ausgeglichen oder gar nicht erst entstehen, empfiehlt Ayurveda gezielt anhand des eigenen Konstitutionstyps die passenden Ernährungsweisen, Routinen etc. zu entwickeln. Jetzt gilt es nur noch rauszufinden, wie die Doshas sich denn unterscheiden und was einem am meisten zuspricht.

Übrigens: In einem Extra Artikel über Ayurvedische Ernährung gibt es auch super Tipps und Empfehlungen, wie man nach seinem Dosha Typ isst und wie man ganz einfach durch Lebensmittel Überschüsse wieder ausgleichen kann!

Welcher Typ bin ich denn und gibt es auch Mischtypen?

Um herauszufinden welcher Typ du bist, ist es hilfreich sich die verschiedenen Merkmale aller Dosha Typen (Vata, Pitta, Kapha) genauer anzuschauen. Dazu gibt es hier eine kleine Übersicht über die verschiedenen Merkmale der Doshas.

Vielleicht findest du dich in einigen der aufgelisteten Eigenschaften wieder – beachte dabei auch, dass es nicht zwingend nur ein Dosha sein muss, bei dem du dich wiederfindest. Ganz viele Menschen sind oft Mischtypen und eine klare dominante Ausprägung ist gar nicht so üblich.

Oft sind es auch eher Dosha-Überschüsse, die durch die einhergehenden Symptome und Beschwerden klar machen, dass man möglicherweise aus dem Gleichgewicht geraten ist.

Das luftige Vata Dosha

Das Vata Dosha setzt sich zusammen aus den Elementen Luft und Äther und übersetzt wird es auch aus dem Sanskrit als “Wind”. Die zugehörigen Eigenschaften sind z.B. Trockenheit und Kälte, leicht aber unregelmäßig.

Auch spannend
Verschiedene Schalen mit indischem Essen

Typische Merkmale von Vata Typen:

  • Feingliedriger und schlanker/schmaler Körperbau
  • Dynamisch und bewegungsfreundlich
  • Impulsiv und veränderungsfreudig
  • Empfindliche und Trockene Haut und Haare
  • Oft kalte Hände und Füße, schlechter Kreislauf
  • Kreativ, Oft Künstlertypen
  • Sensibel und gute Menschenkenntnisse

Typische Merkmale von einem Vata-Überschuss:

  • Unregelmäßige Verdauung, schwaches Agni
  • Unruhe und Nervosität und auch Angststörungen
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Schlafstörungen
  • Gelenkbeschwerden
  • Erschöpfungszustände

Das feurige Pitta Dosha

Das Ayurveda ordnet dem Pitta Dosha die Elemente Wasser und Feuer zu. Anhand dieser Naturelemente lässt sich auch leicht feststellen, dass die Eigenschaften von Pitta feurig heiß, scharf, feucht und flüssig sind.

Typische Merkmale von Pitta Typen:

  • Energiegeladen
  • Normales/mittleres Gewicht und Größe
  • Gute Durchblutung
  • Haut und Haar vorwiegend seidig, glänzend und eher ölig als trocken
  • Starke Verdauung (Agni), oft viel Hunger (Hangry ist ein bekanntes Pitts-Merkmal)
  • Hitzig und dominant
  • Leistungsorientiert und leistungsstark
  • Gut organisiert und logisch geprägt (klarer Geist)
  • Gute Argumentationskünstler und Diskussionsliebhaber

Typische Merkmale von einem Pitta Überschuss:

  • Aggressivität
  • Reizbarkeit
  • Übermäßiger Perfektionismus
  • Neigung zu Entzündungen, Sodbrennen, Durchfall, Übersäuerung
  • Verdauungsprobleme (Im Bereich Leber, Galle)
  • Akne, Hautunreinheiten

Das gemütliche Kapha Dosha

Die Elemente Wasser und Erde werden dem Kapha Dosha zugeordnet. Dementsprechend sind auch Eigenschaften wie Schwer, stabilisierend, feucht und kalt typisch für das Kapha.

Typische Merkmale vom Kapha Typen:

  • Ausgeglichenes und allgemein ruhiges Gemüt
  • Harmonie-orientiert
  • Geduldig und tolerant
  • Gute und lange Schläfer
  • Zuverlässig und loyal
  • Kräftige Statur
  • Haut und Haar kräftig und stark
  • Gutes Immunsystem
  • Hang zur Gemütlichkeit, Bewegungsscheu

Typische Merkmale von einem Kapha Überschuss

  • Übergewicht
  • Mentale Verstimmungen, Depressionen
  • Unflexibel
  • Soziale Distanz, innerer Rückzug bei Konflikten
  • Schwache Verdauung
  • Lethargie, Trägheit
  • Krankheiten wie Schleimhautentzündungen, Atemwegsbeschwerden oder auch Diabetes

Vata, Pitta oder Kapha – wo findest du dich wieder?

Hast du dich in den Punkten wiedergefunden? Vielleicht bist du ja ein gemütlicher Kapha Typ oder doch vielleicht ein Mischtyp zwischen Vata und Pitta? Fakt ist, dass alle drei Doshas bestimmte Merkmale und Eigenarten besitzen, die uns und unseren Charakter ausmachen. Wichtig ist, dass wir unsere Natur nicht verstellen und mit unseren gegebenen Dosha-Typen arbeiten und sie unterstützen.

Hier hilft Ayurveda mit gezielten Empfehlungen, die deine Doshas ins Gleichgewicht bringen. Denn Dosha Überschüsse sind auf Dauer ungesund und hindern dich daran, gesund und glücklich zu werden.


Kommentare ansehen (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Nach oben